Trash – drei Jungen im Kampf gegen Korruption

Der Film Trash basiert auf dem gleichnamigen Roman von Andy Mulligan. Er handelt von drei Jungen, die aus sehr ärmlichen Verhältnissen kommen. Täglich suchen sie auf Müllhalden nach etwas Verwertbarem. Eines Tages finden sie ein großes Geheimnis und sind dabei, einen Korruptionsskandal aufzudecken. Die drei werden sich kaum bewusst, wie tief sie sich schon in die Sache manövriert haben.
Daten & Fakten
Keine Daten zum Film gefunden.

Trash DVD, Blu-ray & Amazon Video Stream

Top-Themen: Handlung, Trailer, Interviews & Making-Of

Handlung und Hintergrund zu Trash

Die drei Hauptfiguren Raphael, Gardo und Rato wachsen in einer Favela auf. Täglich gehen sie zur Müllhalde und kramen nach wertvollen Gegenständen. Hier stoßen sie eines Tages auf eine Geldbörse. Sie gehört dem Whistleblower José Angelo. Er warf seine Geldbörse auf der Flucht vor den Behörden in ein Müllauto. Die Jungs finden in der Börse einen wichtigen Hinweis bezüglich der Korruption um den Bürgermeisterkandidaten Santos. Angelo selbst wird zu Tode gefoltert. Die Polizisten tauchen bald auf der Müllhalde auf, um nach der Geldbörse zu suchen. Auch Raphael fällt in die Hände der Polizisten und wird gefoltert, damit er den Hinweis rausrückt. Statt sich einfach die Belohnung zu sichern, wählen die drei Jungen die Hilfe von Priester Juilliard. Gemeinsam gelingt ihnen die Entschlüsselung des Hinweises und sie finden eine Telefonnummer eines Friedhofs. In einem Sarg versteckt lagert hier eine große Summe an Schmiergeldern, um die es eigentlich geht.

Doch die Polizei ist den Jungen zum Friedhof gefolgt und es kommt zum Finale. Die Polizisten werden durch eine große Marmorsäule außer Gefecht gesetzt und die Kinder können fliehen. Die Jungen verteilen das Geld auf der Müllhalde und geben dem Priester einen Teil für die Kirche. Vom restlichen Geld leben die Jungen gemeinsam mit ihrer Freundin Pia in einer etwas luxuriöseren Strandgegend. Im Fernsehen verfolgen sie dabei die Verhaftung Santos allein durch die Enthüllung der Kinder.

Die Grundlage für den Film war der gleichnamige Roman von Andy Mulligan. Vor allem wegen der besonderen Darstellung der Kinder wurde der Roman von vielen Kritikern gelobt. Das Buch ist dabei deutlich sozialkritischer geschrieben, als es der Film zeigt. Im Film konzentriert sich der Regisseur mehr auf die Kriminalgeschichte hinter dem Roman und auf die Persönlichkeiten der Hauptfiguren. Die Premiere fand am 7. Oktober 2014 beim Festival do Rio statt. In Deutschland war der Kinostart im Juni 2015.

Besetzung

RolleSchauspieler
OliviaRooney Mara
Vater JuilliardMartin Sheen
José AngeloWagner Moura
FredericoSelton Mello
MarcoAndré Ramiro
RaphaelRickson Tevez
GardoEduardo Luis
RatoGabriel Weinstein
TurkJesuita Barbosa
PiaMaria Eduarda
Christiane AmanpourChristiane Amanpour als sie selbst

Trailer

Hier bekommst du den Trailer zum Film. Du findest dich in einer Welt voller Armut, Korruption und Müll wieder, in der ein wichtiger Schlüssel verborgen ist. Sie dir an, was die Jungs aus ihrer besonderen Aufgabe machen.

Kritik und Zuschauermeinungen

Der Film erhielt überwiegend positive Kritiken. Sowohl die großen Kritiker als auch die Kinogänger waren von dem Streifen überzeugt. Er wurde mit überschaubaren Mitteln gedreht und zeigt sehr kritisch eine Welt, die man sich in Europa nur schwer vorstellen kann. Die drei Jungs leben auf einer Müllkippe und geraten in das Zentrum einer kriminellen Handlung, allein durch einen interessanten Fund. Statt sich auf die sozialen Umstände im Land zu konzentrieren, geht es im Film mehr um die Kriminalgeschichte dahinter. Nur am Rande werden die Zustände im Land und die politische Kritik deutlich. Zuschauer beschreiben den Film als lebensnah und kurzweilig. Im Durchschnitt bekam er deshalb 7 von 10 Punkten. Einen kleinen Punktabzug gab es beim Thema Action. Der Trailer vermittelt einen inszenierten Actionfilm, wobei hinter „Trash“ eher ein Drama steckt. Manche Stellen sind zu langatmig ausgeführt und hätten etwas knapper ausfallen könne, wie in den Meinungen zu lesen ist.

Die Presse kritisiert etwas schärfer. So schreibt der SPIEGEL beispielsweise, dass es sich eher um Popcorn-Kino handelt und die Bilder durchaus klinisch erscheinen. Dennoch werden harte Szenen aus dem Buch auch im Film nicht erspart, beispielsweise als die Polizei Gewalt gegen die drei Jugendlichen einsetzt. Der Regisseur ist bereits vom Film „Billy Elliot“ bekannt und formt mit seiner eigenen Handschrift sehr starke Kinder als Charaktere. Dabei zeigt er auch ein gutes Händchen bei der Wahl der Darsteller. Vor allem die drei Kinder sind überzeugend in ihren Rollen und lassen selbst den Star Martin Sheen recht blass in seiner Rolle wirken.

Auszeichnungen

Der Film Trash hat gleich mehrere Auszeichnungen bekommen. So erhielt er 2014 auf dem Rome Film Festival die Auszeichnung mit dem BNL Peoples Choice Award. Beim Tallinn Black Nights Film Festival gab es eine Nominierung in der Kategorie Bester Jugendfilm. Außerdem wurde der Film im Plus Camerimage Wettbewerb nominiert und bei den BAFTA Awards. In Deutschland gab es das Prädikat besonders wertvoll von der Deutschen Film- und Medienbewertung. Schau dir hier die Bewertung der Jury zum Film Trash an.

Interviews und Making-Of

Regisseur Stephen Daldry spricht in diesem Interview von der Idee, den Film in Brasilien zu drehen. Er gibt mehr Hintergründe bekannt und geht detailliert auf die ausgewählten Schauspieler ein.

In diesem Making-Of lernst du die Hauptdarsteller besser kennen und siehst das Set zu vielen Szenen aus dem Film. Die Nebendarsteller sprechen außerdem darüber, wie sie die Arbeit mit den drei Jugendlichen empfunden haben und was für eine Energie am Set herrschte.

Hier siehst du die Darsteller und den Regisseur vor einer Aufführung des Films. Die Jugendlichen erklären der Presse, was der Film und ihr Mitwirken bedeutet haben. Außerdem bekommst du noch mehr Szenen zu sehen und auch Rooney Mara spricht mehr über ihre Person der Olivia.

Trivia / Sonstiges

  • Die eigentliche Geschichte Trash basiert auf der Arbeit des Philippine Community Funds. Für den Film wurde die Handlung jedoch nach Brasilien verlegt. Hier sind die Gegensätze ebenso vorhanden und für den Zuschauer leichter nachvollziehbar.
  • Es handelt sich um den ersten Spielfilm, bei den Stephen Daldry als Regisseur nicht für das beste Szenenbild oder für die beste Regie nominiert worden ist.
  • Wagner Moura und André Ramiro arbeiten bei diesem Film das dritte Mal in Folge zusammen nach Tropa de Elite und Elite Squad: Im Sumpf der Korruption.
  • Selton Mello nimmt im Film Trash seine erste bedeutende Rolle ein.

Fazit

Obwohl es der Name andeutet, handelt es sich hierbei nicht um einen typischen Trash-Film. Der Streifen ist etwas für alle, die an Gerechtigkeit glauben. Er ist gut inszeniert und überzeugt mit einer herausragenden schauspielerischen Leistung. Die jugendlichen Charaktere stehlen selbst den Hollywood-Stars im Film die Show. Dabei findet man sich als Zuschauer zwischen der brasilianischen Gewalt, Armut und der Korruption im Staat wieder. Im Vergleich zum Buch ist die Gesellschaftskritik jedoch nur eine Nebenhandlung. Vielmehr geht es um den kriminellen Hintergrund und darum, dass die Kinder immer noch die Gerechtigkeit vor Augen haben. Freue dich also auf beeindruckende Bilder, spannende Action und Unterschiede, wie sie nicht größer hätten sein können.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben