Cookies

Cookie-Nutzung

Mini-Lautsprecher – Musik aus der Hosentasche

Mini-Lautsprecher Viele Jahre musste man, um Musik hören zu können, sein dickes Kofferradio oder seinen „Ghettoblaster“ durch die Gegend tragen. Einige Geräte brachten mehr als 10 Kilogramm auf die Waage, sodass man sie nur schultern konnte. Mittlerweile ist mobiler Soundgenuss viel leichter geworden, denn dank fortschrittlicher Technik bekommst du mittlerweile beste Qualität im Hosentaschenformat. Im folgenden Artikel erfährst du alles über die kleinen musikalischen Wunder.
Besonderheiten
  • Mobile Soundwiedergabe
  • Kompakt bis Heimkino
  • Spotify, Amazon Music & Co.
  • Riesige Auswahl in allen möglichen Preisklassen

Mini-Lautsprecher Test & Vergleich 2021

Mit dem Erscheinen von Smartphones und Tablets hat sich auch der Lautsprecher- und Kopfhörermarkt stark verändert. Alles wurde mobiler, kleiner und handlicher. Damit einhergehend veränderte sich auch der Lebensstil vieler Menschen, denn alles musste mobil und Outdoor-tauglich sein. CD-Player waren anfällig, die Batterielaufzeit war kurz und die Musikauswahl stark eingeschränkt, da man immer seine CDs dabeihaben musste. Dank Spotify, Bluetooth & Co. kannst du nun überall, wo du bist, deine Musik mit deinen Freunden teilen, egal ob im Haus beim Saubermachen oder im Park beim Grillen. Zahlreiche Hersteller bieten dir kompakte, kleine Lautsprecher mit integriertem Akku, die den Klang eines alten Ghettoblasters bei weitem übertreffen können. Moderne Technologien und integrierte Equalizer machen es möglich. Doch gehört zur Gruppe der Mini-Lautsprecher nicht nur der kleine Funklautsprecher für die Hosentasche, selbst im Daheim kannst du aus kleinen, kompakten Speakern mittlerweile ein richtiges Heimkino entwickeln, während dir in der Küche der Amazon Echo die neusten Rezepte vorliest. Damit du genau das Richtige für dich wählst, erfährst du in diesem Artikel alles was du wissen musst.

Klangqualität – besser als gedacht!

Viele Nutzer gehen immer davon aus, dass Sound nur durch große Speaker oder einen riesigen Resonanzkörper erzeugt werden kann, doch ist dies vor allem bei Mini-Lautsprechern häufig ein Trugschluss. Die ersten Geräte, die auf den Markt kamen, waren tatsächlich kleine Blechbüchsen, die mit gutem Klang nicht viel zu tun hatten. Aufgrund des technischen Fortschritts werden heutige Lautsprecher allerdings mit hochwertigen, kleinen Speakern ausgestattet, die sogar für das Heimkino verwendbar sind. Aber auch die internen Wandler oder Equalizer haben einen enormen Fortschritt erfahren. Einige Hersteller integrieren in ihren Mini-Speakern sogar einen oder mehrere kompakte Tieftöner für einen starken Bass. Wichtig ist natürlich immer, dass der Lautsprecher zu deiner Musikrichtung passt. Wählst du ein Modell, das stark tiefenorientiert (basslastig) ist, hörst aber gerne Klassik oder Metal, wird der Klangeindruck für dich nicht sehr positiv ausfallen. Hier solltest du dich eher für ein Höhen- und Mittenbetontes Gerät entscheiden. Allerdings hast du auch die Möglichkeit im Nachhinein über dein Smartphone oder dein Tablet die Klangqualität zu ändern, indem du den integrierten Equalizer in deiner Musikapp nutzt.

Tipp: Empfehlenswert ist es, wenn du dir im Laden ein paar Speaker anhörst, damit du einen Eindruck davon bekommst.
Achtung: Viele Mini-Lautsprecher sind mittlerweile zwar richtig gut geworden, doch existieren noch einige schwarze Schafe auf dem Markt. Besonders im gehobenen Preissegment erhältst du leider manchmal Geräte, die qualitativ weit hinter günstigeren Versionen liegen.

Bluetooth bis WLAN für deinen Mini-Lautsprecher

Bevor du dich an den Kauf eines neuen Mini-Lautsprechers machst, solltest du genau deinen Einsatzzweck bedenken. Soll es ein mobiler Speaker sein, dann kommt häufig nur Bluetooth in Frage. Soll dein neuer Lautsprecher Zuhause im Schlaf- oder Wohnzimmer oder in der Küche stehen, dann kannst du ihn auch über ein WLAN-Signal mit Musik füttern. Wählst du stattdessen kleine, kompakte Speaker für dein Heimkino ist sogar eine kabelgebundene Verbindung denkbar. In der folgenden Tabelle findest du die gängigsten Verbindungstypen, die dein Lautsprecher mitbringen sollte.

TechnologieBeschreibung
BluetoothEgal ob deine neue elektronische Zahnbürste, dein Kühlschrank oder einfach nur dein Smartphone, Bluetooth ist mittlerweile überall vorhanden und nicht mehr wegzudenken. Die Übertragungstechnik existiert bereits ab der Version 5.0 und hat sich in den letzten Jahren zur beliebtesten kabellosen Verbindung gemausert. Das liegt zum einen an der hohen Sicherheit von Bluetooth, aber auch an den großen Datenmengen, die damit auf kurzer Distanz übertragen werden können. Der Name „Bluetooth“ wurde dabei lediglich an den dänischen König Blauzahn angelehnt. Auch das Symbol hat nicht viel zu bedeuten und zeigt lediglich zwei nordische Runen.
AirPlayApples AirPlay-Technologie ist eine weitere Übertragungsart, die aber lediglich für alle Apple-Geräte nutzbar ist. Während nahezu jeder Mini-Lautsprecher für AirPlay verfügt, kann die Technik nur von einem Endgerät aus dem Hause Apple genutzt werden. Dazu zählen das iPhone, der iPod, das iPad oder alle Macbooks oder iMacs. Vorteilhaft an der Airplay-Technologie ist die Sprachsteuerung über Siri aber auch die Multiroom-Fähigkeit. Außerdem ist die Einrichtung selbst für Einsteiger sehr einfach.
WLANApples AirPlay-Technologie ist eine weitere Übertragungsart, die aber lediglich für alle Apple-Geräte nutzbar ist. Während nahezu jeder Mini-Lautsprecher für AirPlay verfügt, kann die Technik nur von einem Endgerät aus dem Hause Apple genutzt werden. Dazu zählen das iPhone, der iPod, das iPad oder alle Macbooks oder iMacs. Vorteilhaft an der Airplay-Technologie ist die Sprachsteuerung über Siri aber auch die Multiroom-Fähigkeit. Außerdem ist die Einrichtung selbst für Einsteiger sehr einfach.
KabelEinige Mini-Lautsprecher haben nicht nur ein Bluetooth-Modul an Bord, sondern können auch noch klassisch per Kabel mit deinem Endgerät verbunden werden. Vor allem Modelle, die du theoretisch auch an deinen Fernseher anschließen kannst, weisen mindestens einen Aux-Anschluss auf.

Die Bedienung eines Mini-Lautsprechers

Auch bei der Bedienung eines Mini-Lautsprechers gibt es aufgrund der enormen Bandbreite riesige Unterschiede. Wählst du beispielsweise einen kleinen Lautsprecher, der in jede Jackentasche passt, wirst du nur wenige Knöpfe und Bedienelemente vorfinden. Die meisten Modelle bringen einen An- und Ausschalter mit sowie die Möglichkeit, die Lautstärke zu variieren oder einen Musiktitel zu überspringen. Einige Geräte dieser Klasse weisen auch nur den Power-Button auf, da sie sich komplett über das Smartphone, das Notebook oder dein Tablet steuern lassen.

Etwas anders schaut es wiederum bei Lautsprechern wie dem Amazon Echo aus, den du komplett per Sprachbefehl steuern kannst. Mit „Alexa, spiele XYZ“ startest du deine Musik, kannst aber auch genauso gut die Lautstärke ändern oder in deinen Titeln vor- und zurück springen.

Entscheidest du dich stattdessen für ein neues Heimkinosystem in Miniaturausführung, wird alles mithilfe der Fernbedienung gesteuert. Entweder du schließt das passive System an einen A/V-Receiver an, der die gesamte Kontrolle übernimmt oder du kaufst dir ein aktives Lautsprechersystem, das seine eigene Fernbedienung mitbringt.

Tipp: Da es sich „lediglich“ um Lautsprecher handelt, brauchst du keine großartige Einarbeitungszeit. Lediglich wenn es an das Feintuning der einzelnen Geräte per Software geht, musst du ein wenig rumprobieren. So kannst du mit einem Equalizer an deinem Smartphone noch etwas mehr Leistung aus jedem Mini-Speaker herausholen.

Wichtige technische Details über Mini-Lautsprecher

Auch für Mini-Lautsprecher gibt es einige Kriterien, die du vor deinem Kauf berücksichtigen solltest. Folgenden Eigenschaften solltest du dabei besondere Aufmerksamkeit schenken:

EigenschaftBeschreibung
PMPO und RMS
  • Achtung bei fiktiven Werten der PMPO-Leistung
  • meist sind die Werte nicht gemessen
  • Hersteller denken sich häufig Werte aus, um Kunden zu gewinnen
  • RMS-Leistung ist meist eine genauer angegeben und verlässlich
  • besonders präzise ist die Sinusleistung
Gewicht, Maße, Outdoor-Tauglichkeit
  • Lautsprecher sollten möglichst kompakt und leicht sein
  • Gewicht bestenfalls unter 1 kg
  • für den Transport besonders geeignet
  • wetterbeständig bei Regen und Nässe
  • staub- und wassergeschützt oder besser komplett wasserdicht
Akku und Laufzeit
  • immer von der Musiklast abhängig
  • Lautsprecher sollten 8 Stunden halten
  • teilweise auch größere Akkus oder zwei Akkus verfügbar
  • einige Modelle bis 20 Stunden Laufzeit
  • Ladestation für Smartphone oder Tablet

Für unterwegs und Zuhause

Widmen wir uns nun einmal den kleinen mobilen Versionen, die du in deinem Rucksack oder sogar deiner Jackentasche verstauen kannst. Vor allem für das nächste Picknick im Park oder eine Fahrradtour eignen sich diese kleinen Lautsprecher besonders gut. Da der Einsatzzweck stark variiert und du den Mini-Lautsprecher sicherlich auch gerne einmal an rustikale Orte mitnehmen möchtest, sollte er Outdoor-tauglich sein, das heißt, dass er spritzwassergeschützt sein sollte, also geschützt vor leichtem Regen oder Wasserspritzer. Bedenke aber unbedingt, dass „spritzwassergeschützt“ nicht wasserdicht heißt, einen starken Regenguss oder eine Runde Schwimmen im See würde er nicht durchhalten. Weiterhin braucht der Speaker einen Staubschutz, damit kein Schmutz in die empfindliche Technik gelangen kann. Verbunden mit einem Sturzschutz, kannst du den Mini-Lautsprecher auch durchaus einmal fallen lassen, ohne dass er in tausend Teile zerbricht.

Aber nicht nur die Schutzmaßnahmen, sondern auch das Format ist entscheidend. Du kannst im mobilen Einsatz einen winziges, Jackentaschen-Speaker kaufen oder ein etwas größeres Gerät, das nur in den Rucksack passt. Letztere wiegen rund 500 Gramm, bieten aber auch die beste Soundqualität. Geräte wie der Creative iRoar Go beispielsweise können sogar Zuhause als Musikbox weitergenutzt werden, da sie qualitativ mit den ganz großen Modellen mithalten können.

Musik und Kochbuchersatz – Mini-Lautsprecher mit Display

Für jeden Hobby- oder Profikoch halten einige Hersteller besondere Mini-Lautsprecher bereit. Zwar erscheinen diese nicht mehr so winzig, aber dennoch kann man sie zur Gruppe dazu zählen. Selbst Amazon hat mit dem Echo Show ein solches Sondermodell im Angebot, das wiederum sehr kompakt ist. Die Rede ist von der Kombination aus einem Lautsprecher und einem Tablet-PC. Hierbei bekommst du einen etwas größeren, kräftigen Lautsprecher, in dessen Mitte ein Touchscreen verbaut ist. Hierüber kannst du im Internet surfen, das Wetter erkennen oder deine Rezepte ablesen. Während sich einige Modelle ganz normal mit dem Finger bedienen lassen, kannst du beispielsweise den Amazon Echo mit deiner Stimme steuern. Für die Küche aber auch das Wohnzimmer sind solch hybride Geräte sehr nützlich, da sie nicht nur Musik abspielen können, sondern als wahre Multimedia-Zentrale aufwarten.

Welche Ausstattung hat ein Mini-Lautsprecher?

In Sachen Ausstattung unterscheiden sich die einzelnen Geräte enorm. Während besonders günstige Mini-Lautsprecher nur eine kleine Tragetasche oder das nötige Ladekabel mitbringen, weisen andere Modelle eine gehobene Ausstattung auf. Das kann mit einem Hardcase als Schutztasche anfangen und mit einer integrierten Powerbank aufhören. Besonders letzteres ist für einen mobilen Outdoor-Speaker besonders interessant, da du während du deine Musik genießt, deine Endgeräte aufladen kannst. Dabei musst du dir aber keine Gedanken um die Wiedergabezeit machen, denn einige Hersteller verbauen speziell für diesen Fall zwei Akkus in ihren Lautsprechern. Dabei sorgt einer für die Ausdauer der Lautsprecher und der andere lädt deine Geräte.

Nutzt du aus Überzeugung noch kein mobiles Endgerät, möchtest aber trotzdem Zugriff auf deine riesige Musikbibliothek haben, sollte der Lautsprecher einen eigenen USB- oder SD-Karten-Port mitbringen. Hierüber kannst du deine, zuvor gespeicherte Musik, bequem von deinen Speichermedien abspielen.

„Alexa – Spiele Rammstein“

Der wohl bekannteste Mini-Lautsprecher ist mittlerweile Alexa bzw. der Amazon Echo, den du in vielen verschiedenen Varianten kaufen kannst. Vom sehr kleinen Echo Dot bis hin zum Echo Show hast du eine große Auswahl. Interessant hierbei ist, dass der Echo nahezu alles organisatorische aber auch alle deine Multimediageräte ersetzen kann. Mithilfe von Alexa spielst du deine Musik ab, planst deine Termine, erstellst einen Einkaufzettel oder du schaust dir deinen Lieblingsfilm auf deinem Fernseher an. Natürlich stand Alexa in den letzten Jahren häufig in der Kritik, dass der Sprachsensor auch private Gespräche mithören könnte, doch ist dies generell bei allen Endgeräten der Fall, die über einen Sprachsensor verfügen.

Die Amazon Geräte können dein gesamtes Multimedia-System Zuhause ersetzen oder erweitern, was sie sehr flexibel macht. Leider lassen sie sich aktuell aber nur an der Steckdose betreiben, sodass du noch keine Möglichkeit hast, deinen Echo mit auf Touren oder mit an den Strand zu nehmen. Sicherlich arbeitet das Unternehmen aber auch hier bereits an einer neuen Möglichkeit.

Die wichtigsten Hersteller – Amazon, Bose, JBL

HerstellerBesonderheiten
Amazon
  • Das Versandhaus „Amazon“ kann noch viel mehr als nur tausende Produkte zu versenden. Mit seinen eigenen eReadern und Mini-Lautsprechern hat das Unternehmen mit hochwertigen Produkten einen Markt erschlossen, der stark umkämpft ist.
  • Sehr gute Ausstattung und Features
  • Große Auswahl – von Echo Dot bis Echo Show
  • Multimediazentrale oder nur Lautsprecher – alles vorhanden
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einfache und schnelle Kaufmöglichkeiten
Bose
  • Wer Bose nicht kennt, hat im Soundbereich etwas verpasst. Von professionellen Kopfhörern bis hin zu kräftigen Lautsprechern für unterwegs bietet Bose alles was das Audio-Herz begehrt.
  • Edle und hochwertige Produkte
  • Nahezu überall erhältlich
  • Qualitativ sehr hochwertige Materialien
  • Starke Soundeigenschaften
JBL
  • JBL ist als Tochterunternehmen von Harman Kardon mit professionellen Lösungen vertraut. Das Unternehmen produziert Produkte für jeden Einsatzzweck wobei besonders auf Outdoor-Tauglichkeit gesetzt wird.
  • Dank Harman Kardon Erfahrung im Audio-Bereich
  • Produkte in allen Preisklassen vorhanden
  • Viele Mini-Lautsprecher mit Outdoor-Tauglichkeit ausgestattet

Mini-Lautsprecher im Heimkino

Nun haben wir uns überwiegend über mobile Lautsprecher gekümmert, die dich unterwegs oder nebenbei mit Musik versorgen. Tatsächlich hast du aber auch die Möglichkeit, Mini-Lautsprecher in deinem Heimkino zu integrieren. Einige Modelle lassen sich miteinander verbinden, wodurch du eine Reihe an Lautsprechern miteinander kombinieren kannst. Manch ein Gerät kann mehr als 50 verschiedene Geräte annehmen, wodurch du ein sehr interessantes Setup erstellen kannst. Andere Speaker lassen sich zu einem Stereo-Verbund zusammenschließen, der für den nötigen Ton am Fernseher sorgt. Bauartbedingt können nur wenige integrierte Fernsehlautsprecher mit einigen Mini-Speakern mithalten. Natürlich weisen sehr teure TV-Geräte bereits sehr gute Lautsprecher auf, doch ist dies leider noch die Ausnahme.

Möchtest du allerdings ein vollwertiges Heimkino erstellen, wirst du dich mit einfachen Mini-Lautsprechern nicht zufriedengeben. Hier kommen Soundsysteme zum Einsatz, die mit kompakten Lautsprechern aufwarten. Vor allem Bose gehört zu den Herstellern mit den besten Kompaktlautsprechern auf dem Markt. Diese Mini-Speaker beschallen dich ausschließlich über einen Hochtöner, da sie von zusätzlichen Mittel- und Tieftönern separat unterstützt werden. Das sorgt für ein glasklares Klangerlebnis.

Musik in jedem Zimmer – Multi-Room-Lautsprecher

Das Saubermachen in großen Wohnungen oder Häusern kann häufig anstrengend und eintönig sein. Von oben nach unten arbeitet man sich stundenlang durch einzelne Zimmer. Doch dies kann mit der richtigen Musik auch Spaß machen! Mit einem Multiroom-Lautsprechersystem erlebst du dank WLAN deine Musik in jedem Zimmer, in dem du dich befindest. Kombiniert mit einem Smarthome-System kannst du diese Lautsprecher sogar per Smartphone steuern. Wer sich technisch sehr gut auskennt, kann sogar einen Automatismus einstellen, der dafür sorgt, dass die Musik erst beim Betreten des Raums abgespielt wird. Verbunden werden die einzelnen Lautsprecher häufig über das WLAN-Netz, über das sie mittels integrierter Musikdienste auch automatisch deine Lieblingsmusik streamen können. Einige hochwertige Lautsprecher bringen hierfür Anbieter wie Spotify, Deezer oder Amazon Music automatisch mit. Gesteuert werden die Speaker in fast allen Fällen mit der herstellereigenen App auf dem Smartphone.

Die besten Mini-Lautsprecher auf dem Markt

Wichtig: Auf dem Markt existiert eine schier unendliche Menge an Mini-Lautsprechern in allen Preisklassen. Wir möchten dir hier eine möglichst große Bandbreite präsentieren, damit du für dich genau das Richtige findest.

Amazon Echo – Kleine Multimediazentrale mit Alexa

( Rezensionen)
Amazon Echo – Kleine Multimediazentrale mit Alexa

Besonderheiten

  • Amazon Alexa als Sprachsteuerung integriert
  • Starker Sound ab dem Amazon Echo
  • Integriertes Display ab dem Echo Spot
  • Zahlreiche Dienste und Apps für ToDo-Listen, das Wetter oder den Verkehr
  • Musikerkennung und Multiroom-Fähigkeit
Den Amazon Echo gibt es in unterschiedlichen Formen und Ausstattungsvarianten. Vom kleinen Amazon Echo Dot bis hin zum Echo Show erhältst du alles, was du möchtest. Während der Dot weniger zur Musikwiedergabe geeignet ist, kann der Echo und der Echo Plus mit klangstarkem Bild überzeugen. Der Amazon Echo Show liefert dabei zusätzlich ein hochaufgelöstes Display mit, auf dem du alle Informationen wie das Wetter oder die aktuelle Verkehrslage ablesen kannst. Eine umfangreiche Multimedia-Station mit integriertem Funklautsprecher also.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Creative Soundblaster iRoar Go – strand- und wetterfest

( Rezensionen)
Creative Soundblaster iRoar Go – strand- und wetterfest

Besonderheiten

  • Leicht und kompakt
  • Mit etwas mehr als 100 Euro gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Starker 5200 mAh Akku mit 1.0 A Ausgang auf dem USB-Port
  • Starke Höhen und Tiefen für jeden Musikgeschmack
  • Wetterfest
Kompakt, leicht und mit starkem Sound kommt der Soundblaster iRoad Go zu dir nach Hause. Er liefert dir klare Hochtöner sowie ein Tieftonsystem, das selbst basslastige Sounds mit Druck wiedergeben kann. Egal ob du Elektro, Metal oder Klassik hörst, der Soundblaster iRoar Go macht überall eine gute Figur. Außerdem ist er wetterfest und liefert über den USB Port 1.0 Ampere Ausgangsspannung für das Laden deiner mobilen Endgeräte.
Amazon.de
168,00
inkl 19% MwSt

Bose Soundtouch 20 Series III – Dicke Bässe und starke Funktionalität

( Rezensionen)
Bose Soundtouch 20 Series III – Dicke Bässe und starke Funktionalität

Besonderheiten

  • Mit Amazon Echo kompatibel
  • Klassisches und zeitloses Design
  • Einfache Bedienung und Steuerung
  • Integrierte Nutzung von Diensten wie iTunes, Spotify & Co.
Bose ist seit jeher bekannt für erstklassigen Sound und ein ansprechendes Design. Auch der Soundtouch 20 Series III macht im Haus eine gute Figur. Mithilfe seiner DirectTouch-Technologie wählst du deine Lieblingssongs direkt am Gerät aus, ohne eine andere Quelle wie ein Smartphone oder Tablet zu nutzen. Dafür steht dir eine WLAN-Verbindung zur Verfügung, mit der sich das Soundsystem die Songs aus dem Netz holt. Von Spotify bis hin zu Amazon Music kannst du zahlreiche Apps nutzen. Weiterhin ist der Bose Soundtouch mit dem Amazon Echo kompatibel, was ihn zur Multimedia-Zentrale macht.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben