Cookies

Cookie-Nutzung

SAT-Receiver – Satellitenfernsehen in bester Qualität

SAT-Receiver Digitales Fernsehen ist aus heutigen Wohnzimmern kaum noch wegzudenken. Mittlerweile erreicht man selbst über den Satelliten eine gefühlt unendliche Programmvielfalt. Von HD-Sendern bis hin zu hunderten Radiosendern kannst du mit deinem Sat-Receiver deine Abende füllen. Doch nicht nur das, auch Netflix, Amazon Prime und Maxdome werden mittlerweile mit guten Receivern ausgeliefert. Im Folgenden Artikel zeigen wir dir, worauf du unbedingt bei deinem neuen Gerät achten solltest.
Besonderheiten
  • Signalempfang über Satellit
  • Möglichkeit auf Video on Demand
  • umfassende Ausstattungsmerkmale
  • flexible Nutzung

SAT-Receiver Test & Vergleich 2021

Sat-Receiver oder auch DVB-S-Receiver sind Empfangsgeräte, die das Signal der Antenne verarbeiten und als Fernsehprogramm ausgeben. Hierfür benötigst du nichts weiter als eine Satellitenschüssel, einen LBN, die nötigen Kabel sowie den Receiver selbst. Dieser sorgt dafür, dass du stets deine Lieblingsprogramme empfangen kannst. Doch ist ein moderner DVB-S-Receiver nicht nur dafür zuständig. Mittlerweile verbauen zahlreiche Hersteller hochwertige Technik in ihren Geräten, sodass du einen kleinen Computer auf deinem Fernsehtisch stehen hast. Das Aufnehmen der Lieblingsserien, das Wiedergeben von Video-on-Demand-Diensten wie Netflix, Amazon oder DAZN und selbst das Surfen im Internet sind heute kein Problem mehr. Demnach kaufst du dir nicht nur schnöde Empfangstechnik, sondern eine wahre Multimediazentrale. Natürlich ist dies auch Preisabhängig, denn in Zeiten vom Amazon FireTV-Stick oder Konsolen muss man entscheiden, welches Gerät man nutzen möchte.

Was ist DVB?

Ein Sat-Receiver ist nichts anderes als ein Empfangsgerät für dein Fernsehsignal über den Satelliten. Generell ist die Bezeichnung Sat-Receiver auch nicht mehr Stand der Dinge, denn mittlerweile findest du diese Geräte als DVB-S- oder DVB-S2-Receiver auf dem Markt.

Die Abkürzung DVB steht für Digital Video Broadcast, was lediglich so viel bedeutet wie Digitalfernsehen. Der Standard beschreibt die Datenübertragung und Verarbeitung über verschiedene Wege wie Kabel, Satellit oder Funk. Da die Daten beim Digitalfernsehen komprimiert werden, können mehr Sender pro Frequenz ausgestrahlt werden. Digitalfernsehen kann dadurch mehrere hundert Kanäle empfangen, wohingegen das analoge Signal einen Bruchteil davon empfing. Je stärker das Signal dabei jedoch komprimiert wird, desto geringer kann die Qualität ausfallen. Eine starke Empfangstechnik wird in diesem Fall vorausgesetzt, damit die Berechnung über einen internen Prozessor die Qualität wieder anhebt.

DVB-S – Digital Video Broadcast Satellite

Wie in der Überschrift schon erkennbar steht „DVB“ für Digital Video Broadcasting. Die Endung „S“ in diesem Fall signalisiert, dass es sich um den digitalen Empfang von Satellitenfernsehen handelt. Die Besonderheit hierbei ist, dass DVB-S die günstigste und einfachste Variante darstellt digitales Fernsehen aber auch Radioprogramme zu empfangen. Während Kabelfernsehen auf ein breit gefächertes Kabelnetz setzen muss, empfängst du dein Satellitenfernsehen mit relativ wenig Aufwand. Die meisten Satelliten werden von Astra und Eutelsat gestellt. Seit 2008 wurden bereits mehr als 1500 Fernsehsender allein über das Astra-Netzwerk ausgestrahlt. Ein großer Vorteil ist zusätzlich, dass du auch in sehr ländlichen Regionen einen Empfang hast. Spezielle Parabolantennen sorgen zudem in sich bewegenden Objekten (Flugzeuge, Bahnen) für einen dauerhaften Empfang, indem sie sich automatisch nach den Satelliten ausrichten.

Die Anschlüsse für SAT Receiver

Anschluss
USB/SDÄhnlich wie beim PC, dem Notebook oder einem A/V-Receiver, kann auch ein Sat-Receiver USB-Sticks oder SD-Karten lesen. Über diese Speichermedien kannst du zuvor gespeicherte Videos und Bilder anschauen oder deine Lieblingsserien aufnehmen. Natürlich ist letzteres nur möglich, wenn der Receiver auch diese Funktion besitzt. Einige Geräte lassen sich mithilfe dieser Speichermedien auch updaten, was die Performance positiv beeinflussen kann. Dein neuer DVB-S-Receiver sollte mindestens einen USB-Port mitbringen.
Ethernet / WLANPlanst du nicht nur das Wiedergeben von Satellitenprogrammen, sondern auch noch die Nutzung von Video-on-Demand, sollte dein neuer Receiver einen Internetzugang haben. Während du bei einem Ethernet-Port nur über Kabel ins World Wide Web kommst, erreichst du das Internet per WLAN völlig kabellos. Letzteres haben nur die teuersten Modelle.

Tipp: Manche Receiver lässen einen WLAN-Stick zu, wodurch du sehr viel Geld sparen kannst. Informiere dich zuvor beim Hersteller, ob dein Wunschmodell dies unterstützt.
Kabel / SatDein neuer Sat-Receiver wird dir nicht viel Freude bringen, wenn er kein Fernsehsignal ausgibt. Natürlich benötigst du auch den nötigen Anschluss dafür. Einige Receiver weisen neben dem Satellitenanschluss auch noch einen Kabelanschluss auf. Dies ist der Fall, wenn der Empfänger einen Twin- oder sogar Triple-Tuner mitbringt.
AudioDu hast die Wahl, ob du deine Lautsprecher an den Fernseher oder vielleicht sogar an den Receiver anschließen möchtest. Solltest du dich für die letzte Variante entscheiden, muss dein Gerät einen Audio-Anschluss mitbringen. Zum einen kann das ein 3,5mm Klinke-Port oder ein optischer Anschluss sein.
CI+-SchachtDer Kartenlese-Sensor ist eines der wichtigsten Eigenschaften eines jeden Receivers, egal ob DVB-S, DVB-C oder DVB-T. Hierüber kannst du Schlüsselkarten von Pay-TV-Anbietern auslesen und deren Dienste nutzen. Besonders interessant für alle Satellitenkunden ist HD+, das ausschließlich über eine Code-Karte im Receiver genutzt werden kann.

Die wichtigsten Sat-Receiver-Hersteller

HerstellerBesonderheiten
TechniSatDas Unternehmen TechniSat ist besonders bekannt auf dem Markt der Receiver. Die Modelle zählen zu den besten Produkten auf dem Markt. Dabei stellt die Produktpalette nicht nur Geräte für den Satellitenempfang zur Verfügung.

  • umfassend ausgestattet
  • modernde Technik
  • einfach zu bedienen
  • verschiedene Anschlussmöglichkeiten
  • günstige und teure Modelle
SamsungSamsung überzeugt mit einem recht preisgünstigen Sortiment und kompletten Heimkino-Systemen. Trotzdem steckt hochwertige Technik hinter den Produkten. Die Receiver zeugen von einer einfachen Bedienung und einer umfassenden Ausstattung (besonders typisch für Samsung).

  • leicht zu bedienen
  • preisgünstig
  • auch High-End-Receiver zu finden
  • einfache Verbindung zu mobilen Engeräten
  • modernes Design
HumaxHumax zählt auf dem Gebiet der Receiver zu einem recht bekannten Hersteller. Die Modelle folgen den modernsten technischen Anforderungen und sind teilweise mit einer Festplatte ausgestattet, um Fernsehsendungen und Filme aufnehmen zu können.

  • gute Bildqualität
  • einfacher Anschluss
  • mit vielen Sonderfunktionen
  • bequeme Nutzung

Dein SAT Receiver für Pay-TV und HD+

Pay-TV ist heute nicht mehr aus heimischen Wohnzimmern wegzudenken. Während vor einigen Jahren der alte Anbieter „Premiere“ noch dominierte (heute Sky), gibt es mittlerweile zahlreiche Anbieter auf dem Markt. Der große Vorteil ist die Werbefreiheit, die man bei diesen Diensten genießt. Während du im heutigen Free-TV fast alle 15 Minuten eine ewig lange Werbung „genießen darfst“, zahlst du bei Pay-TV einen festen monatlichen Betrag und hast Zugriff auf eine riesige Programmbibliothek.

Achtung: Dein zukünftiges Empfangsgerät muss den jeweiligen Anbieter unbedingt unterstützen. Vor allem Sky setzt eine Zertifizierung der Geräte voraus, damit diese den Dienst nutzen können. Das liegt vor allem daran, dass aktuelle DVB-S-Receiver die Schlüsselkarten lesen müssen. Solltest du Wunschdienste haben, die du unbedingt nutzen möchtest, ist es empfehlenswert, wenn du dich zuvor bei dem Hersteller erkundigst.

Video-on-Demand mit Netflix & Co.

Mit modernen Receivern kannst du nicht nur das typische Satellitenprogramm empfangen, sondern auch zahlreiche Apps und Dienste nutzen. In den letzten Jahren haben sich unterschiedliche Anbieter durchgesetzt und den Markt mit ihrer Vielfalt erobert. Natürlich existieren neben den drei hier genannten noch viel mehr, doch würde das wohl diesen Artikel sprengen. Damit du die größte Auswahl unterschiedlicher Serien und Filme genießen kannst, solltest du auf die folgenden drei Dienste bzw. Apps auf dem Sat-Receiver achten.

Netflix

Egal ob Animés wie „Seven Deadly Sins“ oder die ausgezeichnete Serie „The Stranger Things“, Netflix hat eine riesige Programmbibliothek für einen überschaubaren Preis im Angebot. Für rund 12 Euro monatlich empfängst du tausende Serien und Filme auf Abruf und ohne Werbung. Für nur drei Euro mehr kommst du sogar in den Genuss von 4K-Inhalten.

Amazon Prime

Bestellst du viel auf Amazon, hast du sicherlich schon einen eigenen Prime-Account. Doch nicht nur der schnelle und kostenlose Versand ist ein Kriterium für ein Abo, auch Prime Video oder Prime Music können sich sehen und hören lassen. Mittlerweile ist Amazon ein starker Konkurrent für Netflix geworden.

Sky

Generell ist Sky ein klassischer Anbieter von Pay-TV, der sich in den letzten Jahren von seinem Angebot nur schwer wegbewegt hat. Durch den großen Erfolg von Netflix und Amazon hat aber auch Sky sein Angebot mit Video-on-Demand erweitert. Große Blockbuster-Serien wie Game of Thrones oder The Walking Dead erscheinen häufig als erstes auf Sky.

Darauf kommt es beim Kauf eines SAT-Receivers an

KriteriumHinweise
Anschlüsse
  • HDMI
  • LAN und WLAN
  • Soundanschlüsse optisch
  • Satellitenanschlussstelle (DVBS)
  • mehrere USB Ports
Software
  • einfach zu bedienen
  • meist mit EPG als Programmführer
  • Aufnahme von Filmen und Serien
  • Streaming über Netflix oder Amazon
  • leicht zu verwalten
  • Aufnahmen bequem schneiden und bearbeiten
Generelle Ausstattung
  • meist ein DVB-S Tuner
  • Möglichkeit für Blu-rays
  • interne Festplatte
  • Internetanschluss

Aufnehmen mit deinem Sat-Receiver

Kannst du dich noch an die Zeiten erinnern, in denen du deine Programme mühselig mit der Videokassette aufnehmen musstest? Das war nicht nur nervig, sondern nahm auch sehr viel Platz in Anspruch. Heute ist das etwas unkomplizierter geworden, denn dein Receiver kann mittlerweile alles von allein. Riesige Speichergrößen auf modernen Festplatten sorgen dafür, dass du ganze Serienstaffeln aufnehmen kannst. Normale Sat-Receiver bringen dir ca. 500 bis 1000 Gigabyte Speichervolumen mit, die für 300-500 Serien ausreichend. Ist dir das nicht genug, kannst du über einen USB-Port eine weitere externe Festplatte anschließen, die noch mehr Kapazität mitbringt.

Die größte Besonderheit ist aber der Automatismus des Aufnehmens, denn moderne und gute Geräte liefern dir den so genannten „EPG“, den elektronischen Programmführer (electronic program guide). Über diesen kannst du nicht nur durch alle deine Programme „zappen“, sondern auch deine Lieblingsfilme und Serien aufnehmen. Manch ein Sat-Receiver unterstützt auch die Funktion, eine Aufnahme-Serie zu starten. Das heißt, dass du eine gesamte Staffel einer Serie automatisch aufnehmen kannst.

Tipp: Wenn du etwas Geld sparen möchtest, dann kaufe dir einen Sat-Receiver ohne interne Festplatte. Du bekommst heutzutage 2000 Gigabyte Speicher für ca. 50 Euro, während einige Hersteller für nur 500 Euro einen Preisaufschlag von einigen hundert Euro verlangen.

Bessere Qualität dank des Sat-Receivers

Wie Eingangs schon erwähnt, sind Sat-Receiver heute kleine technische Wunder. Ähnlich wie bei einem PC verbauen die Hersteller kleine Prozessoren, die dafür sorgen, dass alle Eingaben schnell umgesetzt werden, die du tätigst. Aber nicht nur die Reaktionsgeschwindigkeit wird hiervon beeinflusst, auch die Qualität des Fernsehprogramms kann der Sat-Receiver beeinflussen. Einige Geräte bringen einen Audio-/Video-Konverter mit, der das empfangene Signal aufbereitet und nochmals verbessert. Zwar können das auch viele Fernseher, doch sorgt der DVB-S-Receiver direkt dafür, dass das Eingangssignal schöner ausgegeben wird.

Deine komplette Heimkino-Zentrale am TV

Allerdings bist du mit einem DVB-C Receiver nicht eingeschränkt, denn du kannst auch ein komplettes Heimkino-System aufbauen. Vor allem ein A/V-Receiver kann nochmals erheblich mehr Qualität aus deinem Audio- aber auch Videosignal herausholen. Dafür musst du deinen Receiver lediglich über ein HDMI-Kabel mit dem Verstärker verbinden, der dann wiederum direkt an den Fernseher das Bild weiterreicht. Hierüber steuerst du dann alle deine Geräte bequem über eine einzige Fernbedienung. Auch moderne A/V-Receiver verfügen schon über Zusatzapps wie Netflix, Amazon Prime, aber auch über Musikapps wie Spotify & Co. Ähnlich verhält es sich mit Blu-ray-Playern, die ebenso einfach eingebunden werden können. Tatsächlich existieren sogar einige Geräte auf dem Markt, die einen Player und einen Receiver miteinander kombinieren. Hier musst du nur etwas die Augen offen halten.

Die besten Sat-Receiver auf dem Markt

Echosat 20900M – für Anfänger geeignet

( Rezensionen)
Echosat 20900M – für Anfänger geeignet

Besonderheiten

  • günstiger Preis
  • einfache Installation
  • gute Ton- und Bildqualität
  • inkl. 2 USB Ports
Besonders für Anfänger eignet sich der SAT Receiver Echosat 20900M durch den günstigen Preis und die umfassende Leistung. Sämtliche Satellitenprogramme lassen sich in guter Bildqualität empfangen. Dabei ist die Einrichtung besonders einfach und auch die spätere Bedienung ist leicht zu verstehen. Es gibt darüber hinaus einen digitalen Audio Ausgang sowie zwei USB Anschlüsse. Eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten.
Amazon.de
22,09
inkl 19% MwSt

Technisat Digit S3 DVR – gute Mittelklasse

( Rezensionen)
Technisat Digit S3 DVR – gute Mittelklasse

Besonderheiten

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr einfache Einrichtung – für Einsteiger verständlich
  • Aufnahmefunktion bei angeschlossenem externen Speichermedium
  • Vorinstallierter Programmlistenmanager ISIPRO vorinstalliert
Er macht, was er soll, das kann man vom Technisat Digit S3 DVR problemlos behaupten. Für rund 80 Euro erhältst du mit diesem Receiver einen Preis-Leistungs-Kracher, der alles mitbringt, was du brauchst. Neben der Unterstützung für HDTV liefert er dir auch eine automatische Aufnahmefunktion (PVR). Hierfür musst du lediglich eine externe Festplatte oder einen USB-Stick anschließen und kannst alle deine Lieblingsserien oder Filme bequem und völlig automatisch aufzeichnen lassen.
Amazon.de
73,99
inkl 19% MwSt

Der Allrounder Technisat Digit ISIO STC

( Rezensionen)
Der Allrounder Technisat Digit ISIO STC

Besonderheiten

  • Bild in Bild Funktion
  • Tuner für DVB-S, DVB-C, DVB-T
  • UHD 4K Upscaling
  • Video-on-Demand Dienste vorinstalliert
Die hochauflösende Darstellung ist eine große Entwicklung im Bereich Fernsehen. Der DIGIT ISIO SCT+ von TechniSat unterstützt diese Revolution und ist für das moderne Fernseherlebnis gerüstet. Damit erreichst du in Kombination mit dem passenden Fernseher eine viermal höhere Auflösung als bei FUll HD. Der Receiver erkennt dabei automatisch, welches Gerät du verwendest und stellt die richtige Bildqualität ein. Netzwerkspeicher sind über LAN oder WLAN problemlos zu verbinden, um Filme und Serien bequem speichern zu können.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben