Cookies

Cookie-Nutzung

Stereo Lautsprecher: Kristallklarer Sound ohne Ablenkung

Stereo Lautsprecher Heute ist es modern, so viele Lautsprecher wie möglich im Raum zu platzieren, sodass auch wirklich jedes kleinste GerĂ€usch an die Ohren dringt. NatĂŒrlich ist ein Film mit Surroundsound ein völlig anderes Erlebnis, als mit reinem Klang von vorn, doch Stereo-Lautsprecher können mehr, als man denkt. In diesem Artikel möchten wir dir die VorzĂŒge guter Lautsprecher einmal nĂ€her aufzeigen.
Besonderheiten
  • Riesige Auswahl
  • Soundbars, Sounddecks, SĂ€ulen und mehr
  • Von gĂŒnstig bis teuer alles vorhanden
  • Klassik bis Kino – sie können alles

Stereo Lautsprecher Test & Vergleich 2020

Bevor wir uns an die eigentliche Thematik wagen, besprechen wir kurz die unterschiedlichen Sound-Möglichkeiten. Das sorgt nicht nur fĂŒr etwas Klarheit, sondern kann dir vorab auch schon einmal ein wenig weiterhelfen, wenn du noch nicht weißt, welchen Soundtypen du dir vorstellst. Je nachdem, ob du deine Lautsprecher fĂŒr den PC oder den Fernseher wĂŒnschst, wirst du unterschiedliche WĂŒnsche haben. Aber auch mobile Lautsprecher können dir unterschiedliche Klangelemente prĂ€sentieren.

LautsprecherDetails
Mono-LautsprecherAls Mono-Lautsprecher werden klang erzeugende GerĂ€te bezeichnet, die lediglich einen einzigen Tonkanal aufweisen und wiedergeben können. HĂ€ufig kommt hierbei nur ein einzelner Lautsprecher mit nur einem Treiber zum Einsatz, der fĂŒr die Klangwiedergabe zustĂ€ndig ist. Bis in die 50iger Jahre waren Mono-Lautsprecher in Form von Phonographen Stand der Technik. Auch heute kommen noch Speaker mit Monokanal zum Einsatz. Meistens findet ihr diese bei mobilen Bluetooth-Lautsprechern oder Ă€hnlichen GerĂ€ten.
Stereo-LautsprecherZwei- oder Mehrkanal-Lautsprecher werden als GerÀte mit Stereofonie bezeichnet. Hierbei kommen mindestens zwei TonkanÀle zum Einsatz, die einen rÀumlichen Schalleindruck erzeugen. Diese Technik findest du in nahezu allen modernen Lautsprecher-Paaren. Selbst Smartphones und mobile Lautsprecher können heutzutage einen Stereoklang erzeugen.
Surround-LautsprecherFĂŒr viele Nutzer ist der Surround-Sound das Non-Plus-Ultra. Wie im Kino treffen die Schallwellen durch verschiedene Lautsprecher auf das Gehör des Zuschauers. Weit verbreitet ist hierbei die 5.1-Soundanlage, die mithilfe von fĂŒnf Lautsprechern sowie einem Subwoofer einen raumfĂŒllenden Klang erzeugt. Möchtest du hingegen keinen Standard bei dir zu Hause, wĂ€re Dolby Atmos einen nĂ€heren Blick wert. Mit diesem System lassen sich mehrere 100 Lautsprecher und KanĂ€le kombinieren.

Wie ist ein Stereo Lautsprecher aufgebaut?

Damit du auch in den kommenden Abschnitten genau weißt, wovon wir sprechen, möchten wir dir hier kurz erlĂ€utern, aus welchen Lautsprechern und Bauteilen ein Speaker aufgebaut ist. Dieser Aufbau ist bei vielen Systemen nahezu identisch.

AufbauDetails
HochtönerDer Hochtöner sorgt in einem Lautsprecher, wie der Name schon vermuten lĂ€sst, fĂŒr die hohen Töne bzw. Frequenzen. In den meisten FĂ€llen sitzt er bei einem Lautsprecher im oberen Frontbereich. Vor allem Stimmen oder sanfte NebengerĂ€usche werden von ihm ĂŒbertragen. Hörst du gerne Rock/Metal/Klassik solltest du ganz besonders auf einen hochwertigen Hochtöner achten.
MitteltönerJe nach Art und Aufbau deines Systems oder deines Lautsprechers ist der Mitteltöner ein wichtiger Aspekt. Er kĂŒmmert sich um den mittleren Frequenzbereich, sodass nahezu alle Töne von ihm ausgehen können. Einige Modelle sind sogar als Ersatz fĂŒr einen Subwoofer gedacht, sodass sie auch BĂ€sse klangstark ĂŒbermitteln können. Der Mitteltöner ist immer um einige Zentimeter grĂ¶ĂŸer als ein Hochtöner und dadurch auch leicht erkennbar.
TieftönerUmgangssprachlich wird der Tieftöner auch Woofer oder Subwoofer genannt. Er erzeugt generell keine Töne, da er sich lediglich um tiefe Frequenzen kĂŒmmert. Diese Vibrationen werden von uns dann als Bass wahrgenommen. Der Tieftöner wird in den meisten FĂ€llen in einem separaten Lautsprecher bzw. KlanggehĂ€use untergebracht. Bei aktiven Soundsystemen sitzt in diesem GehĂ€use oftmals auch der VerstĂ€rker.

Tipp: Tiefe Frequenzen können vom menschlichen Ohr nur schwer bis gar nicht geortet werden. Das ist beim Verstecken des großen Subwoofers ein markanter Vorteil, denn somit kannst du ihn in jedem Bereich des Zimmers platzieren.

Was sagt die Frequenz aus?

Bist du auf der Suche nach einem neuen Soundsystem wird dir sicherlich schon aufgefallen sein, dass alle Lautsprecher mit einem Frequenzbereich angegeben werden. Egal, ob es sich hierbei um einen Hoch-, Mittel- oder Tieftöner handelt. Sehr niedrige Frequenzen, wie die eines Subwoofer, werden vom menschlichen Ohr als Bass empfunden. Hier spricht man hĂ€ufig in den Bereichen von 10 – 40 Hz, je nach Empfindung und technischer Machbarkeit. Frequenzen darĂŒber gehen dann in den Tiefmittelton, Mittelton und spĂ€ter in den Hochtonbereich ĂŒber. Aber auch hier ist wieder entscheidend, was dein Lautsprecher leistet. Einige Modelle siedeln sich bei 20 Khz bzw. bei 20.000 Hz ein, andere wiederum schaffen ein grĂ¶ĂŸeres Klangspektrum.

Regallautsprecher – Stereo in Perfektion?

Die beliebtesten Stereo-Lautsprecher sind Regallautsprecher oder auch 2.0-Audiosysteme. Hierbei handelt es sich um zwei einzelne Lautsprecher, die links und rechts von deinem Fernseher oder deiner Soundanlage aufgestellt werden. Damit der Sound allerdings möglichst perfekt auf deinen Gehörgang trifft, musst du hierbei einiges bedenken. Aufgebaut ist ein herkömmlicher Regallautsprecher in der Regel immer gleich. Im unteren Bereich sitzt ein grĂ¶ĂŸerer Mittel- oder Mitteltieftöner, der von einem kleineren Hochtöner darĂŒber unterstĂŒtzt wird. Regallautsprecher können aktiv, aber auch passiv funktionieren, was das genau ist, klĂ€ren wir etwas spĂ€ter.

Da die einzelnen Lautsprecher in einem GehĂ€use sitzen, solltest du darauf achten, dass der Speaker nicht zu klein ist. Je grĂ¶ĂŸer der Resonanzkörper, desto besser kann sich vor allem der Mitteltöner entfalten. Regallautsprecher findest du aber in allen möglichen GrĂ¶ĂŸen und Formen – egal ob es rund, oval oder eckig ist. Außerdem mĂŒssen kleine Lautsprecher nicht zwangslĂ€ufig schlechter sein, als grĂ¶ĂŸere Modelle, denn auch das verwendete Material und die technischen Eigenschaften bestimmten den Klang, nicht nur die GrĂ¶ĂŸe des Resonanzkörpers.

SÀulenlautsprecher können fast alles

SĂ€ulenlautsprecher sind die großen BrĂŒder von Regallautsprechern. Sie sind hochgewachsen und weisen hĂ€ufig nicht nur einen Hoch- und Mitteltöner auf, sondern können ganz Lautsprecherpaare mitbringen. So verfĂŒgen einige Modell ĂŒber bis zu vier Mitteltieftöner sowie einen Hochtöner. Das sorgt fĂŒr ein starkes, ausgewogenes Klangerlebnis. Dank des großen Resonanzkörpers eines SĂ€ulenlautsprechers können die erzeugten BĂ€sse fast die eines gĂŒnstigen Subwoofers ĂŒbertrumpfen. Vor allem Klassik- aber auch Metal/Rock-Fans vertrauen gerne auf SĂ€ulenlautsprecher, da sie das beste Klangerlebnis bieten. FĂŒr gute Systeme musst du aber auch tief in deine Tasche greifen, denn zwei LautsprecherpĂ€rchen mit hoher QualitĂ€t können schnell so viel wie ein Kleinwagen kosten.

Systeme fĂŒr bebende BĂ€sse

Alle Systeme, die wir bisher angesprochen haben, sind entweder 2.0-Systeme oder, wie im Beispiel der Soundbars, komplett andere Aufbauten von Lautsprechern. Doch ihnen fehlt in den meisten FĂ€llen etwas, auf das viele Heimkino-Fans nicht verzichten wollen: der Subwoofer. Hierbei handelt es sich um einen großen und starken Tieftöner, der lediglich tiefe Frequenzen ĂŒbermittelt. Viele Subwoofer bestehen aus einem hochwertigen Holzkonstrukt, das als Resonanzkörper fungiert. Bei einem 2.1-System kommen zwei Lautsprecher zusammen mit einem Subwoofer zum Einsatz. Die vordere Zahl beschreibt dabei die einzelnen Lautsprecher, wĂ€hrend die zweite Zahl die Anzahl der Subwoofer anzeigt. Demnach sind natĂŒrlich auch 2.2-Systeme möglich, vor allem, wenn es um passive Modelle geht. Wichtig ist, dass du darauf achtest, dass die Satelliten (so der Name der Lautsprecher) nicht im starken Bass untergehen. Viele HiFi-Neulinge machen hier oftmals den Fehler, dass sie zu schwache Lautsprecher mit einem viel zu starken Subwoofer kombinieren. Das fĂŒhrt zu einem unausgewogenen Klangbild. Aus diesem Grund mĂŒssen die Speaker immer mit dem Subwoofer abgestimmt werden, egal ob du ein passives oder aktives System kaufst. Bei aktiven Komplettsystemen ist die Unausgewogenheit in vielen FĂ€llen am deutlichsten.

Wandlautsprecher fĂŒr dein Stereo-VergnĂŒgen

Generell kannst du nahezu jeden herkömmlichen Lautsprecher zu einem Wandlautsprecher machen. HierfĂŒr benötigst du lediglich die notwendigen Halterungen fĂŒr deine vorhandenen Lautsprecher. NatĂŒrlich sieht es ein wenig eigenartig aus, wĂŒrdest du deine riesigen SĂ€ulenlautsprecher an die Wand hĂ€ngen, aber mit etwas Geschick wĂ€re sogar das möglich. Interessanter sind hingegen Wandlautsprecher, die vornherein schon als diese vorgesehen sind. Hierbei handelt es sich um eine spezielle flache Bauart einzelner Speaker, die du an deiner Wand anbringen kannst. Wandlautsprecher können klein und groß sein, doch sind sie hĂ€ufig sehr flach, sodass sie im Raum kaum zur Geltung kommen. Interessant werden diese Modelle bei Dolby-Atmos-Verbindungen. Hierbei werden die Speaker an der Decke untergebracht. Diese simulieren dann eindrucksvoll einen Regenschauer oder Wind. NatĂŒrlich hat das dann aber nichts mehr mit Stereo-Sound zu tun.

Die korrekte Aufstellung deiner Stereo Lautsprecher

Du kannst dir die teuersten Lautsprecher auf dem Markt kaufen, stellst du sie nicht perfekt auf, kommst du nur zum Teil in den Genuss von gutem Sound. Vor allem die hohen und mittleren Tonbereiche sollten unmittelbar auf dich und dein Gehör treffen. Wie einige AbsĂ€tze zuvor schon erwĂ€hnt, ist es wichtig, dass die Hochtöner möglichst auf Ohr-Höhe sind, sodass die Schallwellen direkt nach vorn auf dich abstrahlen können. Leider ist das hĂ€ufig nur bei SĂ€ulen- oder Regallautsprechern möglich, da Soundbars und Sounddecks eher vor oder unter dem Fernseher stehen. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Aufstellung, ist zusĂ€tzlich die korrekte Ausrichtung. Dabei sollten die Lautsprecher stets zu dir oder zu deiner Sitzposition gedreht sein. Je nach GrĂ¶ĂŸe von deinem Sessel oder deinem Sofa kannst du die Neigung natĂŒrlich immer etwas variieren. Sollten mehrere Personen am Heimkino-VergnĂŒgen teilnehmen, lohnt es sich immer, die Lautsprecher ein wenig zu drehen, damit wirklich alle in den perfekten Audio-Genuss kommen.

Aktiv oder Passiv?

Bevor du zu einem Stereo-Lautsprechersystem greifst, solltest du dir vorher im Klaren sein, welche technischen Voraussetzungen du brauchst. Bei Lautsprechern, egal ob Stereo oder Surround, unterscheidet man zwischen aktiven und passiven Systemen. Im Folgenden möchten wir dir beide Versionen einmal etwas nÀher erlÀutern.

Aktive Systeme

Aktive Systeme liefern neben den Lautsprechern noch einen eigenen VerstĂ€rker mit, der sich hĂ€ufig im Subwoofer befindet. Dieser kĂŒmmert sich um die Soundverteilung auf die einzelnen Lautsprecher und liefert dir alle wichtigen AnschlĂŒsse. Besonders fĂŒr Einsteiger sind aktive Systeme ein angenehmer Einstieg in die Welt des Surroundsounds.

Passive Systeme

Bei passiven Systemen wird kein eingebauter VerstĂ€rker mitgeliefert. Die Lautsprecher verfĂŒgen lediglich ĂŒber die AnschlĂŒsse fĂŒr die Lautsprecherkabel, die du mit den AnschlĂŒssen an einem externen VerstĂ€rker verbindest. Ein solches GerĂ€t ist in den meisten FĂ€llen ein A/V-Receiver.

Aktive SystemePassive Systeme
Vorteile:
  • Kaufpreis niedriger
  • leichter zu installieren
  • alles an einem GerĂ€t vorhanden
  • guter Sound
  • spart mehr Platz
Vorteile:
  • verschiedene Auswahlmöglichkeiten
  • bieten mehr FlexibilitĂ€t
  • leichter im Gewicht
  • meist besserer Sound
  • anpassbar an eigene BedĂŒrfnisse
Nachteile:
  • Geringe FlexibilitĂ€t
  • Stark schwankende QualitĂ€t bei allen Herstellern
  • Kaum Reparaturmöglichkeiten – ist ein Lautsprecher oder der Subwoofer defekt, ist das System oft unbrauchbar
Nachteile:
  • nur fĂŒr Fortgeschrittene geeignet
  • Einbau aufwendiger
  • preislich etwas teurer
  • mehr Kabel zum Verlegen

Die beliebtesten Hersteller im Überblick

HerstellerBesonderheiten
TeufelTeufel ist ein deutscher Hersteller fĂŒr Lautsprecher und Heimkinosysteme. Ob Gaming oder einfache Stereo-Lautsprecher – hier ĂŒberzeugst du dich selbst von dem umfassenden Angebot und den vielen verschiedenen Preisklassen. NatĂŒrlich gehört ein deutscher Kundenservice mit dazu.

  • sehr guter Klanggenuss
  • optimierte Klangabstrahlung
  • Feintuning fĂŒr die Komponenten
  • tiefer bass ohne StrömungsgerĂ€usche
BoseDie Stereosysteme von Bose lassen seine Musik einfach besser klingen. Hier kannst du dich auf verschiedene Systeme verlassen, vom Außenbereich bis hin zur professionellen Hifi-Anlage. Dabei zeugen die Produkte von einer hochwertigen Verarbeitung und einer guten KlangqualitĂ€t.

  • 30 Tage im Haus testen
  • kostenfreier Support
  • Geld-ZurĂŒck-Garantie
  • moderne Designs
NubertDie Nubert Lautsprecher ĂŒberzeugen mit vielfĂ€ltigen Einsatzbereichen. Ob am Schreibtisch als Multimedia-Anlage oder auch im Heimkino fĂŒr Film und Fernsehen integriert – hier bieten sie dir höchste KlangqualitĂ€t. Dabei lassen sich Surround-Ketten teilweise drahtlos integrieren.

  • drahtlose Steuerung
  • digitale VerstĂ€rkertechnik
  • kompakte Boxen
  • Sortiment ĂŒber Aktiv- und Passivlautsprecher
  • neben Stereo auch 5.1- oder 7.1-Systeme

Die besten Stereo Lautsprecher auf dem Markt

Die meisten Stereo Lautsprecher kommen bei Gaming oder im Heimkino zum Einsatz. Wir wollen dir in den folgenden Abschnitten die Lieblinge der Kunden genauer vorstellen. NatĂŒrlich ist die Bandbreite an Produkten deutlich grĂ¶ĂŸer, auch was die Preisklassen betrifft.

Die Teufel Concept C Stereo-Lautsprecher

( Rezensionen)
Die Teufel Concept C Stereo-Lautsprecher

Besonderheiten

  • 2.1-Komplettanlage
  • großer Tieftöner
  • keine weiteren GerĂ€te nötig
  • USB 2.1 Soundkarte integriert
  • Puck Control Funkfernbedienung
Mit den Concept C Lautsprechern von Teufel bekommst du eine optimale VerstĂ€rkung fĂŒr Notebook, Konsole oder TV. Das System zeugt von einer bequemen Steuerung und ist ohne weitere GerĂ€te sofort Einsatzbereich. Der 200 mm Subwoofer ĂŒbernimmt die tiefen Töne. Die HiFi-Satelliten erzeugen den Klang fĂŒr Musik, Games und Filme. Per Funk regelst du bequem die LautstĂ€rke oder wĂ€hlst die Quellen aus. DarĂŒber hinaus gibt es analoge EingĂ€nge und noch einige weitere AnschlĂŒsse.
Amazon.de
292,42 €
inkl 19% MwSt

Bose Companion 50 Multimedia Lautsprecher

( Rezensionen)
Bose Companion 50 Multimedia Lautsprecher

Besonderheiten

  • komplettes 2.1-System
  • recht gĂŒnstig im Preis
  • Analoger Anschluss vorhanden
  • fĂŒr den PC oder Fernseher geeignet
Das Bose Campanion Soundsystem ist etwas kompakter und recht gĂŒnstig im Preis zu haben. Der Vorteil liegt in den hochwertigen Satelliten, die ausschließlich fĂŒr die hohen Töne vorgesehen sind. Die tiefen BĂ€sse gehen durch den Subwoofer. Manchen Kunden gefĂ€llt das etwas gewöhnungsbedĂŒrftige Design. Dennoch wirkt das System nicht zu verspielt und kann bequem im Heimkino integriert werden. Einen Nachteil bringt die Fernbedienung mit sich, sie ist nĂ€mlich kabelgebunden.
Amazon.de
309,00 €
inkl 19% MwSt

Das Nubert NuBox 103 System mit NuBox AW-443

( Rezensionen)
Das Nubert NuBox 103 System mit NuBox AW-443

Besonderheiten

  • hochwertige Verarbeitung
  • flexibel zu erweitern auf 5.1
  • gilt als passives System
  • schönes und zeitloses Design
Bei Nubert kannst du dir dein Soundsystem selbst zusammenstellen. Die Kombination ist mit dem NuBox 103 System fĂŒr die hohen Töne ausgestattet und mit dem NuBox AW-443 Tieftöner. So kreierst du dir deinen eigenen Spitzenklang im Wohnzimmer oder am PC. Zudem ist die Erweiterung des Systems kein Problem, je nach deinen eigenen Vorstellungen. Über den A/V-Receiver sind die Frequenzen individuell zu setzen.
Amazon.de
€
inkl 19% MwSt

Das Nubert NuPro AS-250 Soundsystem

( Rezensionen)
Das Nubert NuPro AS-250 Soundsystem

Besonderheiten

  • kompakter Aufbau
  • ein komplettes Sounddeck
  • keine einzelnen Lautsprecher
  • modernes Design fĂŒr dein Heimkino
Statt auf einzelne Lautsprecher zu setzen, bekommst du hier eine komplette Soundbar von Nubert. Sie ist so kompakt gebaut, dass sogar ein Fernseher auf ihr abgestellt werden kann. Gleichzeitig wirkt das Design zeitlos und modern fĂŒr dein Heimkinosystem. Im Vergleich zu anderen Systemen profitierst du hier von einem recht gĂŒnstigen Preis. Das Ergebnis ist ein ausgewogener Klang bei Action, Fantasy oder Gaming.
Amazon.de
531,00 €
inkl 19% MwSt

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben