Paranormal Activity 5 – die wirklich letzte Fortsetzung?

Paranormal Activity 5 CoverParanormal Activity 5: Ghost Dimension besitzt eine eigenständige Handlung, knüpft aber in vielen Punkten an seine vier Vorgänger an. Im Grunde geht es um packende Horrorszenen im Found-Footage-Stil. Bedeutet: es werden alte Filmsequenzen gefunden, die in direkter Verbindung mit den realen Geschehnissen stehen. Da es sich um den mittlerweile fünften Teil handelt, fallen die Bewertungen sehr negativ aus und auch die Zuschauer scheinen froh zu sein, wenn dies die letzte Fortsetzung bleibt. Der folgende Ratgeber liefert dir mehr Details zum Film.
Daten & Fakten
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Spielzeit: 88 min
  • Altersfreigabe: FSK 16
  • Genre: Horror
  • IMDB: 4.6 / 10 (19,582)
  • Metascore: 30 / 100

Paranormal Activity DVD, Blu-ray & Amazon Video Stream

Top-Themen: Handlung, Trailer, Interviews & Making-Of

Handlung und Hintergrund zu Paranormal Activity Ghost Dimension

Die Handlung dreht sich um die dreiköpfige Familie Fleege, die mit einem Umzug von New York nach Palo Alto in Kaliforniern ein neues Leben beginnen will. Schließlich erinnert sie vieles in ihrer alten Heimat daran, dass sie kürzlich ihre Tochter verloren haben. Vor allem für Tochter Leila ziehen sie in ein schönes Haus, um sie unbeschwert aufwachsen zu sehen. Vater Ryan Fleege entwickelt Computerspiele und hat somit flexible Arbeitszeiten bequem im Homeoffice. Seine Frau Emily schätzt den kulturellen Wechsel und ist ebenso zufrieden mit dem neuen Zuhause. Ryans Bruder Mike Fleege zieht zusammen mit der kleinen Familie in die neue Umgebung.

Leila kann sich von Beginn an nicht mit dem Haus und der sonnigen Umgebung anfreunden. Schlimmer wird die Stimmung, als die Familie von der düsteren Vergangenheit des Hauses erfährt. Über alte VHS-Kassetten aus dem Haus sehen die beiden Fleege-Brüder, wie zwei kleine Mädchen namens Katie und Kristi in übernatürliche Praktiken eingeführt werden. Bald wird selbst die eigene Tochter Leila von Geistern heimgesucht und tritt mit den beiden Mädchen in Kontakt. Eine große Hilfestellung ist eine alte Kamera, durch die das kleine Mädchen sämtliche Geister sieht, die das Haus belasten. Doch wie kämpft die Familie nun dagegen an?

Bei diesem Streifen handelt es sich um den ersten Teil der Paranormal-Activity-Reihe, der komplett in 3D produziert worden ist. Er ist das Regiedebüt von Gregory Plotkin, der bereits am Schnitt von zwei weiteren Filmen der Serie beteiligt war. Als geplanter Start gab Paramount den Herbst 2014 an. In den Kinos war der Film jedoch erst im Oktober 2015 zu sehen. Eine neue Strategie sollte deutlich mehr Erfolg bringen, mit der bereits 17 Tage nach der Premiere der Film auch auf verschiedenen Video-on-Demand Plattformen angeboten wurde.

Besetzung

RolleStimme
Ryan FleegeChris J. Murray
Emily FleegeBrit Shaw
Mike FleegeDan Gill
Leila FleegeIvy George
SkylerOlivia Taylor Dudley
Father ToddMichael Krawic
KatieChloe Csengery
KristiJessicy Tyler Brown
Grandma LoisHallie Foote
TobyMark Steger

Trailer

Anbei haben wir den Trailer für dich herausgesucht. So bekommst du einen ersten Einblick in die Handlung und das gruselige Szenario. In 3D wirkt der Film jedoch noch packender:

Kritik und Zuschauermeinungen

Die Bewertungen zu Paranormal Activity 5: Ghost Dimension fallen recht durchwachsen mit negativer Tendenz aus. Sowohl erfahrene Kritiker als auch Zuschauer sehen die Notwendigkeit in dem fünften Teil nicht. Allerdings handelt es sich um den ersten Streifen in 3D und somit um ein spannendes Kinoerlebnis mit vielen versteckten Schock-Sequenzen. Die Effekte können sich laut Meinung einiger Kinogänger doch sehen lassen. Schade nur, dass der Film nicht lange in den Kinos gelaufen ist und nicht jeder zu Hause die 3D-Umgebung nachstellen kann. Außerdem sind die wirklich besten 3D-Effekte nur in den Schlüsselszenen des Films zu sehen.

Positiv zu erwähnen ist, dass es um eine eigenständige Handlung geht, die nur an manchen Punkten mit den alten Filmen in Verbindung gebracht werden kann. Somit brauchen Zuschauer keine Angst davor zu haben, den Film zeitlich in das vorherige Geschehen einordnen zu müssen. Die Schockmomente sind gut inszeniert, wobei die Macher des Films in dieser Reihe auf eine lange Erfahrung zurückblicken können. So folgen Handlung und Dramaturgie auch bereits bekannten Wegen und überraschen nicht wirklich.

Auch die Machart des Films scheidet die Meinungen. Während manche Zuschauer sich deutlich positiv darüber aussprechen, wie der Dämon förmlich in den Zuschauerraum greift, beschreiben andere die Szenarien als verwackelt, panisch und ungünstig. Dennoch stecken viele Interessante Ansätze in den Drehbüchern, deren Potenzial allerdings nicht vollkommen ausgeschöpft wurde. Kurzum: der Film war bei Kritikern und Zuschauern etwas zu berechenbar, hat aber auch nicht gestört in der Reihe. In einem Punkt scheinen sich jedoch alle einig zu sein: es sollte keinen weiteren Teil mehr geben. Demnach findet der Paranormal-Activity-Hype mit diesem fünften Teil vermutlich sein Ende.

Auszeichnungen

Auszeichnungen hat der Film nicht verliehen bekommen. Allerdings wird mehrfach in Zeitungsartikeln davon gesprochen, dass es sich bei diesem Teil wirklich um ein Ende handelt. Damit sollen auch alle ungeklärten Fragen aus den vorherigen Filmen beantwortet werden. Wer also als Fan der Reihe noch Unklarheiten besitzt, könnte durchaus Gefallen finden.

Videos / Interviews

Der Film ist also etwas für wahre Fans, ruft jedoch auch bei Neulingen schockierte Reaktionen hervor. In diesem Video siehst du die ersten Reaktionen zum Film von den Zuschauern im Kino:

Oder willst du vielleicht einen Blick in den Film und in das Ende werfen? Dann haben wir hier das passende Video für dich:

Trivia / Sonstiges

  • Zuschauer und Kritiker sind sich immer noch nicht einig, ob es sich wirklich um den letzten Teil der Reihe handelt. Die Produktionsfirma könnte sich auch noch einen weiteren Teil vorstellen.
  • Das Budget wurde auf 10 Millionen Dollar festgelegt. Der Film spielte insgesamt etwa 18 Millionen Dollar ein. Bereits am ersten Wochenende waren 8 Millionen Dollar in den Kassen.
  • Die Blu-Ray-Version ist etwas länger und zeigt Material, das nicht im Kino gelaufen ist.

Fazit

Im Grunde stellt sich bei diesem Film jeder die Frage: musste der fünfte Teil wirklich noch sein? Allerdings werden einige offenen Fragen geklärt und hinter der Handlung steckt viel Potenzial, das jedoch nicht sinnvoll genutzt wurde. Ebenso ist es der einzige Film der Reihe, der in 3D gedreht wurde und mit Schockmomenten der neuen Art überrascht. Im Grunde reihen sich Machart und Storytelling jedoch nach den anderen Teilen ein und sind weniger neu für die Zuschauer. Echte Fans werden auch diesem Streifen etwas abgewinnen können. Wahre Kritiker sehen den Film jedoch als überflüssig frei nach dem Motto: wer ihn nicht gesehen hat, wird ihn auch nichts vermissen.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben