Cookies

Cookie-Nutzung

IPTV Receiver – Das volle Entertainment-Programm aus einer Box

IPTV Receiver Mit dem Siegeszug von Video-on-Demand durch Netflix, Amazon & Co. hat sich das Fernsehen in den letzten Jahren stark gewandelt. Mittlerweile möchte der Zuschauer keine Werbung mehr und er möchte flexibel seine Lieblingsprogramme genießen, egal wo und wann. Mit IPTV ist dies nun ebenso möglich, denn hierüber kannst du alle Live-TV-Kanäle genießen, ohne einen Kabel- oder Satellitenanschluss verwenden zu müssen. Alles was du über IPTV und die Empfangstechnik wissen musst, erfährst du in diesem Artikel.
Besonderheiten
  • Fernsehempfang über Internet
  • Video-on-Demand-Funktionen
  • Riesige Ausstattung
  • Flexibel und preisgünstig

IPTV Receiver Test & Vergleich 2021

Was ist IPTV?

Bisher war es für den Empfang von RTL, ProSieben & Co. zwingend notwendig einen kabel-, satelliten- oder terrestrischen Anschluss zu nutzen. Mittlerweile kannst du deine Lieblingsprogramme aber noch viel einfacher über das Internet empfangen. Fast jeder Mensch besitzt, selbst auf dem Land, einen schnellen DSL-Anschluss, sodass du ausreichend Bandbreite zum Streamen zur Verfügung hast. Über IPTV werden die Fernsehprogramme über deinen DSL-Anschluss auf ein Empfangsgerät übermittelt, das dafür sorgt, dass dein Fernseher ein Bild anzeigt. Doch kannst du mithilfe von IPTV nicht nur Live-TV genießen. Die meisten Receiver und Anbieter liefern dir zusätzliche Apps wie Netflix, Amazon Prime oder Maxdome, sodass du auch deine Lieblingsfilme und Serien „On Demand“ schauen kannst. Hinzu kommen die anbietereigenen Mediatheken, die in vielen Fällen weitere hundert oder sogar tausend Filme und Serien bereitstellen. Großer Vorteil eines IPTV-Anschlusses ist, dass er häufig kostenfrei im DSL-Vertrag verankert ist oder er nur wenige Euro im Monat mehr kostet. Einzig und allein eine schnelle Internetverbindung muss hierfür gewährleistet sein.

Welche Anbieter liefern IPTV?

Nun kannst du nicht einfach einen Receiver kaufen, ihn anschließen und sofort durch deine Lieblingsprogramme „zappen“. Damit du in den Genuss von Fernsehen über das Internet kommst, musst du einen Anbieter auswählen, der dir die nötigen Daten liefert. Das Beste Angebot hierfür bietet aktuell die Telekom mit MagentaTV. Aber auch Vodafone oder 1und1 liefern dir zahlreiche Programme, von denen mehr als die Hälfte auch in High Definition ausgestrahlt werden. Allerdings ist die Mediathek der Telekom und auch das Angebot an Sendern zurzeit noch marktführend. Besonderheit hierbei ist, dass du nicht einmal 10 Euro monatlich für die Nutzung von MagentaTV zahlen musst. Möchtest du den Receiver des Anbieters nutzen, kommt eine weitere Leihgebühr obendrauf. Natürlich kannst du dich aber auch für einen unserer vorgestellten Receiver weiter unten im Artikel entscheiden.

Was ist ein IPTV Receiver?

Ähnlich wie ein Sat- oder Kabel-Receiver, ist ein IPTV Receiver ein Empfangsgerät für deine Fernsehprogramme. Anders als bei DVB-C oder DVB-S muss allerdings kein digitales Fernsehsignal über das Kabelnetz oder über den Satelliten umgewandelt werden. Stattdessen greift der IPTV Receiver die Daten aus dem Internet an und überträgt diese per HDMI auf deinen Fernseher. Dort erscheinen Sie als sichtbares Bild für dich. Der IPTV Receiver ist häufig ähnlich ausgestattet wie ein kleiner PC, da das Umwandeln der Daten aus dem Internet häufig mehr Rechenleistung erfordert, als bei einem Kabel- oder Satellitenanschluss. Dennoch sind IPTV-Geräte häufig erheblich kompakter gebaut, wodurch sie sich wunderbar in jedem Wohnzimmer integrieren lassen. Besonders auffällig ist hierbei der Receiver von der Telekom, der sogar den „Red Dot Design Award“ gewonnen hat. Aber auch der Empfänger für AppleTV ist unscheinbar und fällt auf dem Fernsehschrank kaum auf. Die meisten Receiver bringen eine überschaubare Anschluss-Vielfalt mit, punkten dafür aber bei der App-Ausstattung.

Achte auf die Anschlüsse beim IPTV Receiver

Damit du alle deine Geräte anschließen kannst, stellt dir der IPTV Receiver zahlreiche Ports zur Verfügung. Anders als bei herkömmlichen Sat- oder Kabel-Receivern, bringen moderne IPTV-Geräte nur das Nötigste mit zu dir nach Hause. Vor allem beim Anschluss eines Soundsystems sind hierbei häufig Zusatzgeräte notwendig, die wir im Verlauf des Artikels natürlich noch vorstellen werden.

USB/SD

Auch wenn du einen Receiver theoretisch in dein Netzwerk einbinden könntest, ist es oftmals sinnvoll, einen USB/SD-Port am Gerät zu haben. Hierüber kannst du nicht nur selbst erstellte Videos und Bilder wiedergeben, sondern in Notfällen auch ein Offline-Update durchführen. Die meisten IPTV-Receiver haben mindestens einen USB 2.0-Port, sodass du eigentlich immer auf der sicheren Seite bist.

Ethernet/WLAN

Für einen IPTV Receiver ist der Netzwerkanschluss das Wichtigste überhaupt, denn ohne Netzwerk, gibt es auch kein Internet. Einige Modelle liefern dir hier einen herkömmlichen LAN-Port, den du mit deinem Router verbindest. Andere Geräte hingegen bringen ein eigenes WLAN-Modul mit, wodurch du dir die Verkabelung sparen kannst. Allerdings muss die Übertragungsrate in diesem Fall ausreichend stabil sein, damit es nicht zum unnötigen Nachladen oder auch „buffern“ des Fernsehsignals kommt. Sorge also dafür, dass sich der Router in der Nähe des IPTV Receivers befindet.

Audio/HDMI

Damit du nicht nur in den Genuss eines erstklassigen Bildes kommst, sondern auch den besten Sound genießen kannst, sollte dein IPTV Receiver eigene Audio-Anschlüsse mitbringen. Die meisten Geräte setzen hierbei auf einen einzelnen HDMI-Anschluss, der das Bild und den Ton gleichzeitig überträgt. Möchtest du ein hochwertiges Soundsystem anschließen, solltest du auf einen separaten A/V-Receiver setzen. Weiter unten im Artikel erläutern wir dir, wie du deinen IPTV Receiver mit dem Verstärker verwenden kannst.

Die wichtigsten Hersteller von IPTV Receivern – Samsung, Panasonic und Sony

HerstellerBesonderheiten
TechniSatEiner der bekanntesten und besten Hersteller für Fernsehempfangstechnik ist Technisat. Seit vielen Jahren produziert der Hersteller die besten Receiver auf dem Markt. Hinzu kommt, dass die Produktpalette nicht nur aus günstigen oder teuren Geräten besteht, sondern eine gesunde Mischung aus allem bietet.

  • Umfangreiche Ausstattung
  • Fortschrittliche Technologien
  • einfache und intuitive Bedienung
  • Zahlreiche Anschlüsse
  • In allen Preisklassen erhältlich
AppleDenkst du an Apple, wird dir in erster Linie nur das iPhone, der iPod oder der iMac einfallen. Doch Apple hat mit „AppleTV“ ebenfalls einen IPTV Receiver im Angebot, der es auch in sich hat. Die kleine Box ist zwar etwas teurer, als vergleichbare Produkte, dafür besticht sie durch eine enorme Funktionalität

  • Einfache Bedienung (typisch für Apple)
  • Gehobener Preis mit gehobener AUsstattung
  • Einfache Ersteinrichtung
  • Großes Angebot an Video-on-Demand und IPTV-Kanälen
  • Moderne Technologien
  • Tausende Apps im Store verfügbar
HumaxÄhnlich wie Technisat, ist Humax ein alter Bekannter auf dem Gebiet der Receiver. Auch wenn der Hersteller in den letzten Jahren etwas weniger präsent war, gehören Receiver von Humax immer noch zur Sperrspitze.

  • Bekannter, guter Hersteller für Empfangstechnik
  • Immer hervorragende Qualität
  • Moderne Technologien für eine bequeme Nutzung
  • Von günstig bis teuer alles vorhanden

Video-on-Demand? Kein Problem

Wenn du dein Fernsehsignal schon über die Internetleitung beziehst, sollst du natürlich auch die Möglichkeit haben, in den Genuss weiterer Filme und Serien zu kommen. In den letzten Jahren haben Netflix, Amazon oder DAZN den Fernsehmarkt gehörig durch einander gebracht. Für einen kleinen monatlichen Betrag kannst du tausende Filme und Serien ohne Werbung auf Abruf genießen. Vor allem die hohe Qualität der Eigenproduktionen der genannten Anbieter erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Im Folgenden stellen wir dir einmal die interessantesten und wichtigsten Dienste einmal vor.

Netflix

Rund 12 Euro musst du für ein Standard-Abo bei Netflix monatlich auf den Tisch legen. Für drei Euro mehr kannst du diesen Account aber nochmals aufwerten und sogar 4K-Inhalte mit bis zu vier weiteren Nutzern teilen. Netflix gehört zu den beliebtesten Anbietern von Video-on-Demand, was aber auch an den erstklassigen Eigenproduktionen liegt.

Amazon Prime

Amazon Prime ist die Eier legende Wollmilchsau, denn egal was du möchtest, du bekommst es. Nicht nur, dass du zahlreiche Artikel kostenfrei beim Händler bestellen kannst, du hast auch Zugriff auf eine riesige Programmbibliothek sowie tausende Songs auf Amazon Music. Der Dienst ist mit rund 69 Euro pro Jahr auch vergleichsweise günstig.

Sky

Nachdem vor vielen Jahren aus Premiere der Anbieter Sky wurde hat sich einiges getan. Nicht nur, dass das Programmangebot ausgebaut wurde, auch eine Onlinemediathek kam hinzu. Zwar kann sich Sky noch nicht mit Diensten wie Amazon oder Netflix messen, dafür erscheinen Blockbuster wie Game of Thrones oder The Walking Dead bei Sky als erstes.

Wichtige Kaufkriterien für einen IPTV Receivers

KriteriumHinweise
Anschluss
  • HDMI sollte min. einmal vorhanden sein
  • optionaler optischer Anschluss für Sound-Systeme
  • LAN oder WLAN-Anschluss
  • Kombigeräte besitzen DVB-C oder DVB-S
  • mehrere USB-Anschlüsse
Software
  • EPG als Programmführer installiert
  • Programm-Aufnahme in wenigen Schritten
  • Streaming-Dienste und Apps (Netflix, Amazon u.v.m.)
  • Aufnahmen leicht zu verwalten
  • Videoschnitt und -bearbeitung möglich
Ausstattung
  • verschiedene Tuner vorhanden
  • DVB-C, DVB-S und ggf. DVB-T
  • viel Speicherplatz auf der Festplatte

Aufnehmen mit dem IPTV Receiver

Auch wenn dir die Mediathek deines Anbieters hunderte und tausende Filme zur Verfügung stellt, gibt es noch Serien und Filme, die nicht auf Abruf verfügbar sind. Diese kannst du mithilfe des richtigen Receivers aber problemlos aufnehmen. Einige Modelle bieten dir hierfür eine integrierte Festplatte, auf der alle Serien und Filme gespeichert werden können. Kaufst du dir einen eigenen IPTV Receiver, bringt dieser nicht in jedem Fall einen integrierten Speicher mit sich. Doch verfügen nahezu alle Modelle über einen USB-Port auf der Rückseite. Hier kannst du externe Festplatten oder SSDs anschließen, die als interner Speicher fungieren. Wichtig hierbei ist, dass der Speicher nicht zu klein gewählt wird. Auf einer herkömmlichen Festplatte mit 500 Gigabyte finden beispielsweise nur 20 UHD-Filme oder Serien ihren Platz. Die Speicherpreise heutzutage sind so gering, dass es sich in jedem Fall lohnt, in einen großen Speicher mit mindestens 2000 oder sogar 4000 Gigabyte zu investieren. Das spart das wiederholte Löschen deiner Lieblingsserien und schont meistens sogar den Geldbeutel.

Fragst du dich nun, wie die Aufnahme genau funktioniert, wirst du überrascht sein. Denn während du früher noch die Uhrzeit und den genauen Start- und Endpunkt angeben musstest, funktioniert heute alles vollautomatisch. Du wählst im EPG (elektronischen Programmführer) einfach den gewünschten Sender oder noch einfacher die gewünschte Serie aus und das System macht den Rest. Einige Receiver können sogar eine Serie immer zur gleichen Zeit am gleichen Tag aufzeichnen.

Erstklassige Qualität aus dem Internet

Besonders spannend ist nicht nur das einfache Aufzeichnungen deiner Lieblingssendungen, sondern auch die Qualität, die IPTV dir verschafft. Ist deine Internetleitung stark genug, kommst du bei den meisten Anbietern in den Genuss aller HD-Programme, von ProSieben bis ZDF. Natürlich muss dein Provider diese Option auch bieten und du musst sie buchen. So kannst du bei der Telekom beispielsweise ein günstiges Paket abschließen, das nur 10 HD-Sender im Angebot hat. Eine teurere Version liefert dir hingegen satte 35 HD-Programme. Empfehlenswert ist, dass die Internetleitung mindestens 16 Mbit/s bereitstellt, um HD-Inhalte bufferfrei genießen zu können. Bedenke dabei auch, dass deine gesamte Internetleitung davon betroffen sein kann, wenn du hochauflösende Filme empfängst oder schaust. Lädst du nebenbei ein Spiel oder eine Software herunter, kann dies unter Umständen die Qualität des Streams beeinflussen, je nach Internetgeschwindigkeit.

Buffern: Buffern bezeichnet das Nachladen eines Films oder einer Serie aufgrund einer zu langsamen Internetgeschwindigkeit.

Vom A/V-Receiver bis zum Blu-Ray-Player

Nahezu alle IPTV Receiver sorgen lediglich dafür, dass du deine Fernsehprogramme über das Internet empfangen kannst. Eine erweiterte Funktionalität wirst du nur bei den wenigsten Modellen vorfinden. Das ist vor allem ein Nachteil für HiFi-Fans, da du deinen Receiver nur per HDMI-Kabel mit deinem Fernseher verbinden kannst. An diesen kannst du dann separat ein Soundsystem anschließen. Möchtest du allerdings keine Kompromisse eingehen, lässt sich der Receiver auch direkt mit einem A/V-Receiver verbinden, der als Audio-Video-Verstärker dient. Das sorgt dafür, dass du trotz eingeschränkter Anschlussvielfalt sogar ein starkes, 5.1- oder 7.1-Soundsystem nutzen kannst. Besonders Heimkino-Fans kommen hierbei auf ihre Kosten, da Blockbuster in 4K-Qualität mit starkem Sound noch mehr in ihren Bann ziehen. Ähnlich verhält es sich auch mit Zusatzhardware wie Blu-ray-Playern oder anderen Receivern. Diese lassen sich ebenso über einen A/V-Receiver problemlos steuern. Gute Geräte bekommst du mittlerweile schon ab 300 Euro.

Das passende Soundsystem zum IPTV Receiver

Eine wichtige Wahl für dein neues Heimkino ist das richtige Soundsystem, denn die spannendsten Filme kommen erst mit dem passenden Sound richtig zur Geltung. Wie im Absatz drüber bereits angedeutet, kannst du keine Soundsysteme direkt an deinen IPTV Receiver anschließen. Entweder du verwendest ein analoges System, wie beispielsweise Stereo-Lautsprecher oder eine Soundbar oder du nutzt einen Verstärker. Letzterer sorgt dafür, dass du das Soundsystem nicht direkt an deinen Fernseher anschließen musst, wodurch sich völlig neue Möglichkeiten ergeben. Im folgenden möchten wir dir kurz einige Lautsprecherkombinationen vorstellen.

Stereo-Sound für den Anfang

Überall hört man immer, dass nur Surroundsound das Wahre ist, doch ist Stereo-Sound nicht zu unterschätzen. Hierbei handelt es sich um Lautsprecher, die lediglich vor dir platziert werden und meistens mit zwei Kanälen aufwarten. Auch ein 2.1-System ist ein Stereo-System, auch wenn es sich inklusive dem Subwoofer um drei Lautsprecher handelt. Hinzu kommen Soundbars und Sounddecks, die ebenfalls für reichlich „Lärm“ sorgen können. Ein großer Vorteil von Stereosystemen ist ein aufgeräumtes Wohnzimmer aber auch der hochwertige Klang bei vielen Musik-Genres wie Klassik oder Rock.

Surroundsound sorgt für Kinofeeling

Darf es vielleicht doch etwas mehr sein, dann wirst du an einem Surround-Sound-System wohl nicht vorbeikommen. Neben den Speakern in der Front kommen hier noch mindestens zwei weitere Lautsprecher hinter dir zum Einsatz, die für den räumlichen Klang sorgen sollen. Besonders interessant ist Surroundsound für Kinofilme und Blockbuster, in denen zur gleichen Zeit viel passiert. Hier können die einzelnen Töne intelligent auf die verschiedenen Lautsprecher übertragen werden. Einige Soundbars und Sounddecks können heutzutage aber auch schon einen Raumklang simulieren. Dieser kann zwar einem vollwertigen Soundsystem nicht das Wasser reichen, doch wäre dies schon ein Anfang.

Die besten IPTV Receiver auf dem Markt

Anders als bei Kabel- oder Sat-Receivern, ist die Auswahl an IPTV-Geräten überschaubar. Einige Hersteller, wie beispielsweise TechniSat, bieten dir Kombigeräte an, die alle Anschlussarten mitbringen. Andere Hersteller, wie Apple, liefern dir wirklich nur das was du brauchst – den IPTV Receiver. Möchtest du später eventuell auf Kabel oder Satellit wechseln, empfiehlt sich stets ein Kombi-Gerät.

Infomir MAG 322 IPTV Set Top Box

( Rezensionen)
Infomir MAG 322 IPTV Set Top Box

Besonderheiten

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Schnelle und unkomplizierte Einrichtung
  • Optischer Anschluss auf der Rückseite für Soundsysteme
  • Dual Core Prozessor und 512 MB RAM
  • Integriertes Mediaportal mit IPTV-Funktion auf Basis von WebKit
Den Anfang macht die Infomir MAG 322 IPTV Set Top Box für rund 70 Euro. Der kleine Receiver ist nicht nur kompakt, sondern auch äußerst leistungsfähig. Mit seinem Dual Core Prozessor sowie dem 512 Megabyte großen RAM sorgt er dafür, dass auch HD-Inhalte ruckelfrei übertragen werden können. Auf der Rückseite stellt dir der Receiver nicht nur einen HDMI-, einen Netzwerk- sondern zusätzlich noch einen optischen Anschluss zur Verfügung. Das heißt, dass du sogar dein Lautsprechersystem an der Infomir MAG 322 IPTV Set Top Box anschließen kannst.
Amazon.de
99,90
inkl 19% MwSt

Technisat Technistar K4 ISIO

( Rezensionen)
Technisat Technistar K4 ISIO

Besonderheiten

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • WLAN per Dongle nachrüstbar
  • Aufnahmefunktion bei angeschlossenem externen Speichermedium
  • Video-on-Demand-Dienste wie Netflix & Co. vorinstalliert
Das Beste aus allen Welten erhältst du mit dem Technisat Technistar K4 ISIO. Für rund 130 Euro kommt ein Receiver mit der wichtigsten Grundausstattung zu dir nach Hause. Mithilfe des Vierfach-Tuners kannst du dein Kabelsignal empfangen und in hoher Qualität auf dem Fernseher ausgeben. Dieses Modell lässt sich zudem nicht nur über die Fernbedienung, sondern auch über eine spezielle App steuern.
Amazon.de
146,34
inkl 19% MwSt

Technisat Digit ISIO STC 4K

( Rezensionen)
Technisat Digit ISIO STC 4K

Besonderheiten

  • Made in Germany – Entwicklung und Produktion in Deutschland
  • Umfangreiche Tuner-Ausstattung mit DVB-S, DVB-C, DVB-T
  • WLAN und LAN direkt mit an Bord, Verbindung mit Netzwerkspeichern möglich
  • Video-on-Demand und zahlreiche Online-Mediatheken vorinstalliert
Darf es etwas mehr sein, dann ist der Technisat Digit ISIO 4K das Richtige für dich. Flexibler als mit diesem Gerät bist du kaum, denn dank Kabel-, Satelliten- terrestrischen Tuner empfängst du wirklich jedes Programm und jedes Signal. Dieses Signal kann der Digit ISIO dann mithilfe des internen Prozessors in ein 4K-Bild umwandeln. Mithilfe der LAN- oder WLAN-Verbindung kannst du einen Netzwerkspeicher mit dem Gerät koppeln und alle deine Lieblingsserien und Filme bequem im Netzwerk speichern. Zwar bietet dieses Modell keinen IPTV-Empfänger, dafür unterstützt er HbbTV.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben