Cookies

Cookie-Nutzung

Universalfernbedienung – alle Geräte zentral steuern

Universalfernbedienung Ob Fernseher, Stereoanlage oder DVD-Player – in vielen Haushalten stapeln sich nicht nur Elektronikgeräte, sondern auch deren Fernbedienungen. Damit das Chaos nicht überhandnimmt, kann man inzwischen mehrere Geräte mit einer Universalfernbedienung steuern. Wir haben für dich die wichtigsten Modelle getestet.
Besonderheiten
  • Steuern bis zu 20 Geräte
  • Codelisten
  • Lernfunktion
  • Unterschiedliche Zielgruppen

Universalfernbedienungen Test & Vergleich 2021

Im Durchschnitt gibt es in deutschen Wohnzimmern etwa drei Fernbedienungen. Sie rauben dabei nicht nur Platz und stauben ein, sondern benötigen auch alle separat Batterien – das strapaziert den Geldbeutel und die Umwelt. Um dem Abhilfe zu schaffen, gibt es die Möglichkeit, sämtliche Fernbedienungen auch auf einer Einzelnen zu bündeln und alle Geräte damit zu steuern: Universalfernbedienungen. Sie ersetzen inzwischen fast alle Typen von Haushaltsfernbedienungen und nach der Installation genügt oft schon ein einfacher Tastendruck, um ein Video, den SAT Receiver oder eine Gaming-App zu starten.

Universalfernbedienungen gibt es in sehr unterschiedlichen Ausführungen. Gemeinsam sind aber allen Devices ein paar Aspekte, die wir uns hier einmal genauer anschauen wollen.

Grundlegender Aufbau – Nutzen und Anforderungen sind wichtig

Mit Universalfernbedienungen kannst du mindestens zwei, bei einigen Modellen sogar bis zu 20 Geräte bedienen. Sie unterscheiden sich auf den ersten Blick kaum von anderen Fernbedienungen und kommen meist in der Farbe Schwarz. Es gibt sie vereinfacht mit nur wenigen Tasten, aber auch als umfangreiche Varianten mit LCD-Display oder Touchscreen. Um herauszufinden, welche die Richtige für dich ist, gilt es ein paar Fragen zu klären.

Generell gilt: Je höher die Anzahl der Geräte ist, die du bedienen willst, desto komplexer wird in der Regel der Aufbau der Fernbedienung und der Preis steigt. Die Universalfernbedienung kann dabei sehr spezifisch angelegt sein und sich zum Beispiel ausschließlich auf TV-Geräte konzentrieren. Bei den meisten Modellen ist aber eine Vielzahl von Geräten möglich und auch Lautsprecher, Kopfhörer, Beamer, Spiele-Konsolen und Co. sind kein Problem.

Bevor du dich für ein Modell entscheidest, solltest du also klären, wie viele und welche Geräte du eigentlich mit einer Bedienung steuern willst. Technikaffine Menschen tendieren vermutlich eher zu einem komplexeren Aufbau, gerade ältere Leute bevorzugen laut Kunden aber Modelle, die einfach in der Handhabung und möglichst übersichtlich sind.

Zu guter Letzt solltest du dir auch bei den Funktionen darüber im Klaren sein, was du unbedingt brauchst. Universalfernbedienungen können nicht immer alle Detail-Funktionen abbilden, hier solltest du dich also vorab genau informieren was mit welcher Bedienung möglich ist.

Wichtige Codelisten – für eine schnelle Vernetzung

Je nach Anbieter werden verschiedene Codelisten mitgeliefert, die helfen, die Fernbedienung schnell und ohne zusätzliche Aktionen mit bereits bestehenden Geräten zu verknüpfen. Manche Anbieter offerieren ihre Codelisten auch direkt auf Online-Plattformen, die regelmäßig aktualisiert werden. Allerdings muss man sich dafür in der Regel auf einem speziellen Portal anmelden – nicht jeder Nutzer möchte das.

Da es inzwischen unzählige Geräte auf dem Markt gibt, kann es aber durchaus passieren, dass gerade ältere Modelle nicht in den Codelisten erfasst sind und somit nicht gleich von der Fernbedienung erkannt werden.

Deshalb bieten lernfähige Universalfernbedienungen auch die Möglichkeit, Geräte manuell hinzuzufügen. Dazu stellen die Hersteller entsprechende Bedienungsanleitungen zur Verfügung. Da die Vorgänge hier voneinander abweichen können, orientiere dich am besten direkt an diesen Vorgaben oder kontaktiere bei Fragen die Hotline des Herstellers.

Generell ist das Thema „Geräte hinzufügen“ bei Kunden heiß diskutiert. Gerade wenn ein Gerät mal nicht in der Liste erfasst war, kommt es schnell zu Unmutsäußerungen in Foren und auf Produktseiten. Dem steht aber eine mindestens genauso große Anzahl an Kunden gegenüber, die schreiben, dass die Einrichtung sehr schnell ging und sie selbst mit der manuellen Eingabe keinerlei Schwierigkeiten hatten. Man sollte die vielen Negativ-Äußerungen also nicht überbewerten und seine Universalfernbedienung individuell einstellen.

Welche Signalart – in der Regel Infrarot

Die Informationsübertragung funktioniert fast immer via Infrarotsignal – es gibt aber auch Erweiterungen um zum Beispiel WiFi oder Bluetooth. Für eine komfortable Handhabung via Infrarot ist besonders der Ausstrahlwinkel wichtig. Er ist entscheidend, um nicht bei jedem Umschalten immer ganz genau auf das jeweilige Geräte zielen zu müssen. Je weiter er ist, umso mehr Abweichungen erlaubt die Fernbedienung.

Ein großer Ausstrahlwinkel empfiehlt sich besonders bei Kindern, älteren Leuten oder Menschen mit körperlichen und kognitiven Beeinträchtigungen (z.B. Parkinson, Sehschwächen etc.).

Die Reichweite der Fernbedienung kann durch den Einsatz neuer Batterien gesteigert werden. Wir empfehlen hier aber der Umwelt zuliebe, wieder aufladbare Batterien zu verwenden.

Größe und Design – es gibt wenig Unterschiede

Die Gehäuse und Tasten von Universalfernbedienungen sind so gut wie immer aus Kunststoff. Hierbei können die Knöpfe aus festem, aber auch weichem Material bestehen – letzteres verhindert besonders gut ein Abrutschen der Finger. Auch Kunden empfehlen eher weiche Knöpfe, aber die Haptik spielt natürlich auch eine Rolle. Was dir am besten gefällt, testest du am besten kurz vorab.

Kunden empfehlen besonders Fernbedienungen mit einer zusätzlich weich beschichteten Rückseite, die für einen rutschfesten, komfortablen Griff sorgt.

Für Kinder und ältere Menschen wird auch häufig ein Material verwendet, das nicht zu leicht zerkratzt werden kann oder kaputt geht, da gerade diese Fernbedienungen häufig fest gedrückt werden oder auch mal herunterfallen.

Die Längen von regulären Universalfernbedienungen variieren je nach Funktionen zumeist zwischen 20 bis zu knapp 30 Zentimetern (Handsender, z.B. für Garagentore, sind hier ausgenommen und natürlich deutlich kleiner). Bei der Breite kommt es auch auf die Handgröße des Nutzers an – schließlich sollen alle Knöpfe ja auch bequem erreicht werden können.

Das Gewicht liegt nicht zuletzt – je nach Material und Größe – zwischen 120 und 350 Gramm. Ein wenig spielen hier auch die Batterien eine Rolle: Genutzt werden in der Regel Batterien des Typs AAA, wobei die meisten Bedienungen nur zwei, andere aber auch vier davon benötigen – das wird von Kunden eher bemängelt.

Die Vor- und Nachteile von Universalfernbedienungen

VorteileNachteile
  • Alle Geräte mit nur einer Bedienung steuern
  • Weniger Fernbedienungen benötigt
  • Umweltfreundlich
  • Weniger Batterien nötig
  • Übersichtlich
  • Codes zur schnellen Einrichtung
  • Lernfunktion
  • Hilfe durch Kundendienste
  • Teilweise manuelle Einrichtung
  • Einmalig Zeit für Installation nötig

Unterschiedliche Typen und Sonderformen

Wie schon erwähnt, unterscheiden sich Universalfernbedienungen hauptsächlich auf Basis ihrer Anforderungen. Auf einige Sonderformen wollen wir kurz eingehen.

Display und Touchscreen – alles auf einem Blick

Gerade im Zeitalter von Smartphones erfreuen sich Fernbedienungen mit separatem Display oder Touchscreen immer größerer Beliebtheit. Der Vorteil ist klar: Funktionen und Informationen können gleich direkt auf dem Gerät abgebildet werden. Dazu gehören zum Beispiel Symbole für Lieblingssender, Schnellbefehle, der Hilfebereich und mehr. Auch bei Kurzsichtigkeit kann es hilfreich sein, die wichtigsten Informationen in Augennähe zu haben.

Wichtig ist hier laut Kunden, die Fernbedienung vorab schon einmal eingeschalten gesehen haben und zu prüfen, ob alles verständlich aufgebaut und gut lesbar ist. Manche Käufer finden das zusätzliche Display eher unnötig und verwirrend – wer aber gern alle Details komprimiert auf einem Blick hat, wird mit so einem Gerät sehr zufrieden sein.

Barrierefreiheit – weniger ist mehr

Gerade bei älteren und kranken Menschen oder auch Kindern empfiehlt sich statt der komplexen Hightech-Fernbedienung der Griff zu einem übersichtlicheren Modell. Manche Hersteller bieten hierfür besonders vereinfachte Varianten mit extra großen Tasten und Beschriftungen an. So kann man auch z.B. mit Bewegungseinschränkungen oder Sehstörungen schnell und leicht die richtige Funktion finden.

Beleuchtung – Wiederfinden leicht gemacht

Wer gern mal abends länger aufbleibt, dem bleibt ein zielloses Herumtasten in der Dunkelheit bei Fernbedienungen mit Tastenbeleuchtung erspart. Viele Kunden bezeichnen dies als sehr nützliche Eigenschaft, die hilft, die Fernbedienung und entsprechende Tasten schneller zu finden.

Handsender – Universalfernbedienungen im Kleinformat

Nicht nur innerhalb des Hauses kommen Universalfernbedienungen zum Einsatz – auch draußen, um zum Beispiel das Eingangs- und Garagentor gemeinsam zu öffnen. Diese Universalfernbedienungen sind auch unter dem Namen „Handsender“ bekannt, meist im praktischen Hosentaschenformat, und haben nur einige wenige Tasten.

Die Preise – abhängig von der Anwendung

Je nachdem, wie umfassend die Ausstattung gewählt wurde, können auch die Preise stark variieren. Sie beginnen bereits bei unter 10 Euro, können aber auch über 200 Euro liegen.

Außerdem wirken sich die Batterien langfristig auf die Kosten aus – es können bis zu vier Batterien gleichzeitig nötig sein. Entsprechend teurer wird dann auf Dauer die Nutzung.

Kaufkriterien für Universalfernbedienungen – der Zweck entscheidet

KriteriumHinweise
Aufbau
  • Ergonomisch geformt
  • Ggf. mit Display oder Touchscreen
  • Mit Tastenbeleuchtung
  • Tastengröße abhängig von Nutzer
  • Lernfähig
  • Nicht zu unübersichtlich
  • Möglichst wenig Batterien
  • Infrarot-Übertragungswinkel möglichst groß
Material
  • Kunststoff
  • stabil gebaut
  • ggf. kratzfest
  • spritzwassergeschützt
Besonderheiten
  • nicht zu schwer/lang
  • an Handgröße angepasst
  • passend zum Zweck und Nutzer

Die wichtigsten Hersteller – Philips, Logitech und Medion

Viele Elektronikwarenhersteller setzen inzwischen auf Heimvernetzung und bieten Universalfernbedienungen fest in ihrem Sortiment an. Die wichtigsten und beliebtesten Hersteller sind:

HerstellerBesonderheiten
Philips
  • Fokus auf Gesundheitsthemen
  • Sehr aktiv in Forschung und Entwicklung
  • Einfache Einrichtungen mit SimpleSetup-Funktion
  • Besonders umweltfreundlich
  • Zuverlässige Servicehotline
  • Weich beschichtete Rückseiten der Fernbedienungen verhindern Wegrollen
Logitech
  • Fokus auf Innovation und Qualität
  • International etabliertes Unternehmen
  • Design als zentrales Element
  • Vergleichsweise lange Fernbedienungen
  • Große Code-Datenbank
  • Farb-Touchscreens
  • Bewegungsempfindliche, beleuchtete Tasten
  • One-Touch-Automatisierung
Medion
  • Entwicklung und Vertrieb von Computer- und Multimedia-Produkten
  • Funktionale Produkte in guter Qualität
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Unterschiedliche Zielgruppen
  • Flex Mode (Flexible Belegung der Quellentasten)
  • Home Cinema Macrofunktion

Neben den gängigen Marktführern haben sich aber auch andere Marken im Bereich Universalfernbedienung etabliert. Hier eine Auflistung:

  • Samsung
  • Telefunken
  • Panasonic
  • Essence
  • Seki
  • Sony
  • One for All

Die 4 beliebtesten Universalfernbedienungen

Essence 4 Universalfernbedienung von One For All mit 160° Infrarotwinkel

( Rezensionen)
Essence 4 Universalfernbedienung von One For All mit 160° Infrarotwinkel

Besonderheiten

  • Combi Control-Button
  • Kompatibel mit allen Marken (Hersteller-Info)
  • 160° Infrarot-Ausstrahlwinkel
  • Für vier Endgeräte
Die Essence 4 Universalfernbedienung ist kompatibel mit über 350.000 Modellen von über 7.000 Endgerätemarken. Manche Nutzer beschreiben zwar, dass die verfügbaren Codes dennoch nicht ausreichen, dafür soll die Lernfunktion aber sehr gut funktionieren. Von TV über Bluray Player bis hin zu Audio-Devices können insgesamt vier Geräte mit der Essence 4 gesteuert werden. Der extra große Infrarot- Ausstrahlwinkel ermöglicht das Umschalten auch ohne genau zu zielen. Die Fernbedienung benötigt zwar gleich vier AAA Batterien, Kunden loben aber besonders ihre gute Verarbeitung, das edle Design und dass die Fernbedienung nicht wegrollt, auch wenn man sie liegend bedient.
Amazon.de
21,99
inkl 19% MwSt

Hama Universalfernbedienung 4-in-1 mit Energiesparfunktion

( Rezensionen)
Hama Universalfernbedienung 4-in-1 mit Energiesparfunktion

Besonderheiten

  • Energiesparfunktion
  • Macro Power Funktion
  • Punch-Through
  • Günstiger Preis
Die Hama Universalfernbedienung ist für bis zu vier Geräte – auch Smart-TV – geeignet. Je nach Codeverfügbarkeit muss man die Geräte teilweise manuell synchronisieren, das führt bei manchen Kunden zu Unmutsäußerungen. Davon abgesehen schätzen sie aber das Preis-Leistungsverhältnis, denn trotz niedrigen Kosten sind die wichtigsten Funktionen enthalten. Mit Macro Power können zwei Geräte gleichzeitig ein- und ausgeschalten bzw. mit der Punch-Through-Funktion Programm und Lautstärke parallel auf einem zweiten Gerät geändert werden. Nicht zuletzt gibt es eine praktische Energiesparfunktion und die Fernbedienung schaltet sich automatisch aus, wenn eine Taste länger als 15 Sekunden gedrückt wird.
Amazon.de
8,67
inkl 19% MwSt

SeKi Easy Plus Universalfernbedienung für Senioren

( Rezensionen)
SeKi Easy Plus Universalfernbedienung für Senioren

Besonderheiten

  • großen Tasten
  • schnelles Einrichten
  • keine überflüssigen Funktionen
  • sehr leichtes Gewicht
Von der SeKi Easy Plus Universalfernbedienung profitieren besonders ältere oder kranke Menschen. Die Fernbedienung wirkt zunächst sehr groß – besonders die Tasten für Lautstärke und Programmumschaltung, aber gerade bei Seh- oder Motorikstörungen sind sie perfekt in der Handhabung. Außerdem ist die Tastenanzahl auf ein Minimum reduziert und Fehlbedienungen werden dadurch reduziert. Kunden bemängeln teilweise, dass der Infrarot-Abstrahlwinkel etwas zu schmal ist – man muss also vergleichsweise genau auf das Gerät zielen, das umgeschaltet werden soll. Die Rezensionen sind darüber hinaus aber sehr positiv und Kunden loben besonders die leichte und schnelle Installation.
Amazon.de
10,62
inkl 19% MwSt

Logitech Harmony 650 Universalfernbedienung mit Bildschirm

( Rezensionen)
Logitech Harmony 650 Universalfernbedienung mit Bildschirm

Besonderheiten

  • Bis zu 8 Geräte
  • Online-Assistent für leichte Installation
  • brillanter Farbbildschirm
  • große, aktuelle Datenbank
Die Logitech Harmony 650 bewegt sich im mittelpreisigen Segment. Dafür profitiert man laut Kunden aber auch von vielen Vorteilen: Die Gerätedatenbank wird täglich aktualisiert und ist entsprechend groß. Für den Zugriff muss man sich nur online registrieren. Kunden loben besonders am Produkt, dass die Einrichtung sehr selbsterklärend und einfach ist. Auffällig an der Harmony ist ihr intelligentes Display, das u.a. Schnellbefehle und eine Onscreen-Hilfe per einfachem Tastendruck beinhaltet. Mit den Multifunktionstasten oberhalb des Displays bestimmt man außerdem, welches Gerät welche Funktionen ausführt. Die Tasten sind beleuchtet.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Tipps zur Handhabung – regelmäßige Reinigung sinnvoll

Um Defekten vorzubeugen, macht es Sinn, die Fernbedienung von Zeit zu Zeit zu reinigen. Dabei unterscheidet man eine innere und äußere Reinigung. Die äußere Reinigung empfiehlt sich generell zum Vorbeugen von Keimen und umfasst das Putzen mit einem einfachen Reinigungstuch und gegebenenfalls Desinfektionsmittel (hier bitte die Empfehlungen auf der Verpackung hinsichtlich Oberflächen berücksichtigen).

Die innere Reinigung ist komplexer und findet eigentlich nur bei Fehlfunktionen statt. Man findet diverse Anleitungen dazu mit gängigen Suchmaschinen, sie sind aber eher für technisch versierte Kunden geeignet.

Wichtig: Ist die Fernbedienung auseinander gebaut, erlischt die Garantie. Kontaktiere also im Zweifelfall lieber einen Fachmann.

Zur Reinigung: Entnimm dazu die Batterie und baue deine Fernbedienung auseinander. Das Gehäuse lässt sich einfach mit Wasser und Spülmittel reinigen – die Tasten säuberst du am besten mit der Reinigungsbürste. Die Platine kannst du im Anschluss mit Alkohol oder Spiritus reinigen. Zu guter Letzt noch alle Teile abtrocknen und die Fernbedienung wieder zusammenbauen – fertig.

Hier findest du die Anleitung noch mal ausführlich:

Besondere Tipps und Kundenmeinungen

Tipps von Kunden betreffen zumeist sehr produktspezifische Eigenheiten, das würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Ein paar übergreifende Tipps haben wir dir dennoch kurz zusammengestellt.

  • Bei den Batterien werden – schon aus Umweltschutzgründen – wieder aufladbare empfohlen. Beachte dabei bitte vorab, wie viele du benötigst, bei den meisten sind es zwei AAA Batterien, bei manchen aber auch vier. Perfekt sind Fernbedienungen, die anzeigen, wie lange die Batterien noch haltbar sind – halte dir in jedem Fall ein paar zur Reserve bereit.
  • Informiere dich vor dem Batteriewechsel auch, wie lange die programmierten Einstellungen bei Entnahme der Batterien erhalten bleiben – bei manchen Herstellern sind es nur ein paar Minuten. Dauert der Batteriewechsel also länger, musst du alles wieder neu einrichten.
  • Manche Kunden berichten, dass sie die Universalfernbedienung auch einfach als Ersatzfernbedienung nutzen. Ob es das für dich Sinn macht, musst du einfach selbst entscheiden.
  • Wer sich zu guter Letzt die Anschaffung der Fernbedienung sparen möchte, findet inzwischen auch Ersatz in diversen Smartphone-Apps, die ähnliche Funktionen aufweisen. Allerdings muss man sich hierfür online anmelden und zum Umschalten Prozesse wie z.B. Spiele unterbrechen – gerade wenn man ein Freund von Second Screen-Erlebnissen ist, macht das zum Beispiel wenig Sinn.

Fazit – nützliches Accessoire im Heimkino

Universalfernbedienungen gibt es für sehr unterschiedliche Zielgruppen und Anforderungen. Bevor man sich für eine entscheidet, sollte man also klären, wer sie bedienen soll und welche Geräte/Funktionen man genau belegen möchte.
Ist die Entscheidung dann aber getroffen, sind Universalfernbedienungen ein wertvolles Zubehör, das Platz spart, die Umwelt schont und das Heim ein Stück weit komfortabler macht.

Weiterführende Links

FAQs

FrageAntwort
Wozu benötigt man eine Universalfernbedienung?
  • Mit einer Universalfernbedienung kannst du mehrere Geräte mit ein und derselben Fernbedienung steuern. Das spart Platz und schont durch weniger Batterien die Umwelt und den Geldbeutel.
Wie stelle ich eine Universalfernbedienung ein?
  • Das ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich und auch davon abhängig, ob deine Gerätecodes bereits erfasst sind. Manche Hersteller erlauben zum Beispiel auch eine Programmierung mit USB-Kabel. Beachte dazu weiterführend einfach die Bedienungsanleitung.
Wie viele Geräte kann ich hinzufügen?
  • Das ist abhängig von der Fernbedienung, es gibt unterschiedliche Modelle zwischen zwei bis hin zu sogar 20 Geräten. Schau dazu am besten kurz auf der Gerätebeschreibung nach.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben